Highlights und News aus dem ZIK

I. Veranstaltungsreihe des ZIK: Wie isst die Welt?

Essen ist weit mehr als nur Nahrungsaufnahme. Essen ist Kultur, Essen ist Ausdruck von Identität, Essen ist Heimat. In der Veranstaltungsreihe des Zentrums für Interkulturelle Kompetenz (ZIK) lernen Studierende aller Fakultäten beliebte Gerichte und die Esskultur unterschiedlichster Nationen kennen.

Wie isst die Welt? Gemeinsam kochen – Eindrücke aus Nepal

Koch Dorjee Sherpa kocht live in der Online-Veranstaltung Wie isst die Welt?/Nepal an der DHBW Stuttgart

Die beliebte Ringvorlesung „Wie isst die Welt“ vom ZIK (Zentrum für Interkulturelle Kompetenz) der DHBW Stuttgart, bei der Studierende gemeinsam kochen und die Gerichte, Kultur und Essgewohnheiten unterschiedlichster Regionen und Länder der Welt erkunden, fand am 16. Juli nach einem Jahr Pause virtuell statt. Gemeinsam Kochen/Nepal stand auf dem Programm. Angeleitet wurde die Veranstaltung von Dorjee Sherpa, der durch den Kontakt zur ASHA-Schule (einem Kooperationspartner des ZIK) vor fünf Jahren nach Deutschland kam, um eine Lehre als Koch zu absolvieren.

Round Table Talk zur Iranischen Kultur

v.l.n.r. Die Referentinnen und Schöpferinnen des Stuttgarter Podcasts „HerzaufZunge“, Zoreh Ahmadian, Marie Eisendick und Catherina Kaiser.

Am 23. Juli richtete das Zentrum für Interkulturelle Kompetenz (ZIK) der DHBW Stuttgart wieder einmal die Ringvorlesung „Wie isst die Welt“ aus. Auf der Agenda stand ein interkultureller Round Table Talk mit iranischem Gruß aus der Küche. Anstelle des gemeinsamen Kochens in der Lehrküche der VHS Stuttgart fand die Veranstaltung per Videokonferenz statt.

II. Meet-the-Expert

„Meet-the-Expert“ ist ein neues Onlineformat des ZIK (Zentrum für Interkulturelle Kompetenz) der DHBW Stuttgart. Die Veranstaltungsreihe bringt internationale Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen mit Studierenden zusammen.

UN-Kinderrechte in Deutschland und Kenia

Meet-the-Expert: UN-Kinderrechte in Deutschland und Kenia

Mit der Veranstaltung zur Umsetzung der Kinderrechte am 26. Februar 2021 fand bereits die zehnte Veranstaltung der Reihe „Meet-the-Expert“ des ZIK (Zentrum für interkulturelle Kompetenz) statt. Referent*innen aus Deutschland und Kenia, ein Sozialwissenschaftler der University of Sunderland sowie Studierende und Beschäftigte der DHBW Stuttgart nahmen daran teil. Alle aus unterschiedlichen Kontexten, aber mit demselben Interesse und Bezugspunkt: Kinderrechte. Dabei stand das Ziel der Kinderrechts-Expert*innen im Fokus, die weltweite Bedeutung der Kinderrechte zu verdeutlichen und Ideen zu deren Stärkung und Umsetzung aufzuzeigen.

Corona in Nepal: Gesundheitliche Ungleichheit und Armut

ASHA Schule in Nepal unterstützt Familien der Schüler*innen in der Pandemie.

Auch die fünfte Ausgabe der Vorlesungsreihe „Meet-the-Expert“ lockte ein großes Publikum in den digitalen Vorlesungsraum: Fast 100 Teilnehmende hatten sich für die Veranstaltung angemeldet, bei der es um gesundheitliche Ungleichheit und Armut in Zeiten von Corona im Gespräch mit dem langjährigen Kooperationspartner ASHA in Nepal ging.

Chancen mobiler Jugendarbeit im internationalen Vergleich

Davies Okombo und sein Team in Kenia

Die dritte Veranstaltung der Vorlesungsreihe zeigte, welche globale Reichweite digitale Vorlesungen an der DHBW Stuttgart erreichen können. Die Referenten Jonas Puhm und Davies Okombo, die sich seit 2005 für die mobile Jugendarbeit (MJA) international stark machen, erläuterten den Teilnehmenden deren Bedeutung, Potentiale und Praxis.