Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Im dualen Studium BWL-Handel vermitteln wir eine fundierte betriebswirtschaftliche Qualifikation sowie vertieftes Know-how in den wesentlichen kaufmännischen Kernkompetenzen. So können die Studierenden nach ihrem Abschluss kaufmännische Fach- und Führungsaufgaben in der Distributionswirtschaft kompetent wahrnehmen. Die Einsatzfelder der Absolventinnen und Absolventen reichen von der Leitung einzelner Abteilungen über die Steuerung von Verkaufsgebieten bis hin zu Spitzenpositionen in Handelszentralen.

Erfahren Sie mehr über das duale Studium von BWL-Handel

Große Dynamik und erhebliche strukturelle, wettbewerbliche und technologische Veränderungen prägen das Erscheinungsbild des Handels. Diese Entwicklungen sowie die zunehmende Internationalisierung des Handels erfordern von den zukünftigen Führungskräften eine hohe fachliche wie soziale Qualifikation.

Der Studiengang BWL mit der Studienrichtung Handel an der DHBW Stuttgart vermittelt den Studierenden eine fundierte betriebswirtschaftliche Qualifikation sowie vertieftes Know-how in den wesentlichen kaufmännischen Kernkompetenzen. Dies befähigt die Studierenden nach Abschluss ihres dualen Studiums, alle kaufmännischen Fach- und Führungsaufgaben in der Distributionswirtschaft kompetent wahrzunehmen.

Die Studierenden des Studiengangs BWL mit der Studienrichtung Handel besuchen Lehrveranstaltungen zu den Themen

  • Business Controlling
  • Handelsbetriebslehre
  • Handelsmanagement
  • Handelsmarketing
  • Information und Digitalisierung
  • Kaufverhalten
  • Marktforschung
  • Supply Chain Management

Je nach Interesse oder Unternehmensschwerpunkt spezialisieren sich die Studierenden im dritten Studienjahr auf einen der folgenden Schwerpunkte:

  • Business-to-Business-Handel
  • Digital Commerce
  • International Commerce
  • Lebensmittelhandel
  • Nachhaltigkeit im Handel

Neben Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre werden an der DHBW Stuttgart branchenspezifische Kenntnisse und Zusatzqualifikationen wie Sprachen, berufs- und arbeitspädagogische Tätigkeiten sowie angewandtes Projektmanagement vermittelt.

Praxisbezug und Anwendungsorientierung des Studiums werden durch empirische Forschungsprojekte (Studierendenprojekte), Exkursionen sowie Sonderveranstaltungen wie den "Tag des Handels" unterstützt.

Studieninhalte in den Praxisphasen beim Dualen Partnerunternehmen

  • Warenwirtschaft
  • Marketing und Vertrieb
  • internes und externes Rechnungswesen
  • Personal und Organisation
  • vertiefte Ausbildung in ausgewählten Funktionsbereichen (z.B. Übernahme qualifizierter Sachbearbeiteraufgaben, Mitarbeit in Projekten, Leitung von Teilprojekten)
  • Erstellung der Bachelorarbeit

Die Modul-Liste sowie die Studiengangsbeschreibung mit einem detaillierten Überblick über die Inhalte und Kompetenzziele der einzelnen Fächer sind unter "Downloads" aufgeführt.

Der Studienverlauf stellt kursübergreifend die zeitliche Aufteilung in Theorie- und Praxisphasen für die einzelnen Jahrgänge dar. Außerdem enthält er wichtige Termine, die schon vor Beginn des Studiums feststehen.

Studienvorbereitung Mathematik

Die Fakultät Wirtschaft empfiehlt allen Studienanfängerinnen und Studienanfängern vor Beginn des Studiums, unabhängig von der erreichten Abiturnote, die Teilnahme an einem Vorkurs Mathematik.

Weitere Dokumente

Das Studierendenportal enthält ausführliche Informationen zu allen Themen, die die Organisation des Studiums betreffen, zum Beispiel Infos rund um:

  • Prüfungsleistungen
  • Vorlesungspläne
  • Studierendenausweis
  • und vieles mehr!

Für besonders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen bietet die DHBW  berufsintegrierende und berufsbegleitende Master-Programme mit unterschiedlichen Schwerpunkten an.

Icon für Duale Partner (Foto©Fotolia)

Duale Partner

 
Tastatur mit Kontakt-Symbolen (Foto©Fotosearch)

Ansprechpersonen

 
Symbol für News

Aktuelles

 
Mann im Forschungsbereich (Foto@Fotolia)

Forschung

 

Kurzportrait BWL-Handel

Studienbeginn & Regelstudienzeit:1. Oktober / drei Jahre (Theorie & Praxis im dreimonatigen Wechsel)
Abschluss:Bachelor of Arts (B.A.) mit 210 ECTS-Punkten
Bewerbung:

Beispiele von Partnerunternehmen: Unternehmen im Großhandel oder Einzelhandel, Vertriebsgesellschaften, Verbundgruppen, Handelsnahe Dienstleister, Handelsvertretungen

Zulassung:

Tätigkeitsfelder:

Kaufmännische Fach- und Führungsaufgaben im Handel (von der Abteilungsleitung über die Steuerung von Verkaufsgebieten bis hin zu Leitungspositionen in Handelszentralen), Controlling, Marketing, Personal und Organisation

Erfahrungsbericht

Max Färber berichtet auf abi.de über sein Studium

(Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.abi.de)