Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Professionelles Handeln, Qualifizierung, Beratung

Das professionelle Handeln in der Sozialen Arbeit erfolgt in Arbeitsfeldern, in denen Wissen generiert und Kompetenzen erworben werden, in denen theoretische Reflexion und methodisches Handeln stattfinden. Der Erwerb von Wissen und Kompetenzen, die Entwicklung theoretischer Reflexion und methodischen Handelns werden an der Fakultät Sozialwesen beispielsweise entlang der folgenden Fragen mittels empirischer oder theoretischer Forschung eruiert: Welche theoretischen Grundlagen sind in einem bestimmten Arbeitsfeld relevant? Über welches Erklärungswissen verfügen Fachkräfte? Welche Handlungskompetenzen sind elementar und welche Methoden werden üblicherweise angewendet – insbesondere im Hinblick auf Case Management und Beratung.

Besonders relevant ist in diesem Zusammenhang auch die Frage der Qualifizierung: Wie können Fachkräfte theoretisches Wissen so erwerben, dass es im praktischen Handeln wirksam wird? Über welches Wissen und über welche Kompetenzen sollten zukünftige Fachkräfte in verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit verfügen und welche Aufgaben kommen hier einem Hochschulstudium zu? Gibt es Spezifika des Dualen Studiums? Wie können ausbildende Institutionen das von Seiten der Hochschule generierte Wissen aufgreifen, wie kann die Hochschule an das in den Arbeitsfeldern generierte Wissen anschließen? Eine selbstreflexive Hochschulforschung berücksichtigt hier wesentliche Fragen der Qualifizierung, benötigter Kompetenzen sowie Aspekte der Theorie-Praxis-Verzahnung und des Übergangs der Fachkräfte vom Studium in den Beruf.