Zum Hauptinhalt springen

Labor Werkstoffkunde

Die Methoden moderner Werkstoffanalytik sind integrale Komponenten in der Forschung, Qualitätssicherung und Produktentwicklung. In den Werkstofflaboren an der Fakultät Technik der DHBW Stuttgart kommen verschiedene Prüf- und Analysemethoden zum Einsatz. Untersucht werden mechanische Eigenschaften von Werkstoffen wie etwa Festigkeit, Verformbarkeit und Härte.

  • Mechanische und physikalische Werkstoffprüfung
  • Metallographie
  • Werktsoffcharakterisierung und -entwicklung
  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung/-analyse

  • Werkstoffkunde
  • Festigkeitslehre
  • Hochleistungswerkstoffe
  • Werkstoffe in der Elektronik

  • Entwicklung von Materialmodellen
  • Hochgenaue Dynamik-Modelle von Verbindungselementen
  • Kupferlegierungen
  • Leichtbauwerkstoffe
  • Werkstoffe in der Elektrotechnik

Ausstattung

  • Servohydraulische Prüfmaschine Amsler HC10 Zwick/Roell für dynamische Prüfungen bis 25 kN Prüfkraft und Prüffrequenzen bis 100 Hz
  • Universalprüfmaschine Zwick Z10 mit 10 kN Prüfkraft und Ansetzdehnungsaufnehmer
  • Universalprüfmaschine P113.100.KN.H. von TesT mit 100 kN Prüfkraft, Langwegdehnungsaufnehmer und Torsionantrieb mit 100 Nm Drehmoment
  • Kerbschlagbiegemaschine MFL mit 300 J Schlagenergie und Zwick mit 5 J Schlagenergie
  • Universal-Härteprüfgerät Zwick ZHU 250
  • Mikro-Vickers-Härteprüfer Schütz + Licht Innovatest Nexus 412A
  • Härteprüfgeräte nach Shore A und Shore D
  • Mobiles Härteprüfgerät MIC 20 von GE

  • Röntgenfluoreszenz-Analyse (RFA): Analysator analyticon XL3t mit Probenkammer
  • Optische Emissionsspektrometrie (OES): Mobiles Funkenspektrometer Spectrotest TXC03 (Matrixmodule Fe, Al, Cu und Ti)
  • Ultraschallprüfung: Fehlerprüfgerät Phasor XS mit Phased Array-Prüfköpfen und Präzisionswanddickenmessgerät CL5 von GE
  • Wirbelstrom-Leitfähigkeitsmessung Sigmascope SMP10 Helmut Fischer GmbH
  • Magnetpulverprüfung schwarz/weiß und fluoreszierend (MT-Basic) von GAZ-Prüftechnik und MR-Chemie
  • Farbeindringprüfung rot/weiß und fluoreszierend von MR-Chemie

  • Lichtmikroskop Leica DM 2700M (16x-1.500x) und Leica M50 (6,3x-40x), Bildanalysesoftware Leica LAS (Gefügeanalyse)
  • Laserscanning-Mikroskop Keyence VK-X 100 (digitale Vergrößerung bis 16.000x)
  • Optische 3D-Messtechnik GOM ARAMIS
  • Metallographische Probenpräparation Struers
  • Ambulante Metallographie mit Abdruckverfahren (Heraeus Kulzer, Cloeren)
  • Thermogravimetrie: Thermowaage Netzsch TG 209 F1 Libra
  • Wärmebehandlungen und Glühversuche bis 1.200 °C: Muffelofen Nabertherm und Wärmeschrank HORO
  • Tisch-Mini-Gießanlage Indutherm MC 20 V
  • Vakuum-Druck-Gießanlage Indutherm VC400

Ansprechpersonen