Labor Werkstoffkunde

Die Methoden moderner Werkstoffanalytik sind integrale Komponenten in der Forschung, Qualitätssicherung und Produktentwicklung. In den Werkstofflaboren an der Fakultät Technik der DHBW Stuttgart kommen verschiedene Prüf- und Analysemethoden zum Einsatz. Untersucht werden mechanische Eigenschaften von Werkstoffen wie etwa Festigkeit, Verformbarkeit und Härte.

  • Mechanische und physikalische Werkstoffprüfung
  • Metallographie
  • Werktsoffcharakterisierung und -entwicklung
  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung/-analyse
  • Werkstoffkunde
  • Festigkeitslehre
  • Hochleistungswerkstoffe
  • Werkstoffe in der Elektronik
  • Entwicklung von Materialmodellen
  • Hochgenaue Dynamik-Modelle von Verbindungselementen
  • Kupferlegierungen
  • Leichtbauwerkstoffe
  • Werkstoffe in der Elektrotechnik

Ausstattung

  • Servohydraulische Prüfmaschine Amsler HC10 Zwick/Roell für dynamische Prüfungen bis 25 kN Prüfkraft und Prüffrequenzen bis 100 Hz
  • Universalprüfmaschine Zwick Z10 mit 10 kN Prüfkraft und Ansetzdehnungsaufnehmer
  • Universalprüfmaschine P113.100.KN.H. von TesT mit 100 kN Prüfkraft, Langwegdehnungsaufnehmer und Torsionantrieb mit 100 Nm Drehmoment
  • Kerbschlagbiegemaschine MFL mit 300 J Schlagenergie und Zwick mit 5 J Schlagenergie
  • Universal-Härteprüfgerät Zwick ZHU 250
  • Mikro-Vickers-Härteprüfer Schütz + Licht Innovatest Nexus 412A
  • Härteprüfgeräte nach Shore A und Shore D
  • Mobiles Härteprüfgerät MIC 20 von GE
  • Röntgenfluoreszenz-Analyse (RFA): Analysator analyticon XL3t mit Probenkammer
  • Optische Emissionsspektrometrie (OES): Mobiles Funkenspektrometer Spectrotest TXC03 (Matrixmodule Fe, Al, Cu und Ti)
  • Ultraschallprüfung: Fehlerprüfgerät Phasor XS mit Phased Array-Prüfköpfen und Präzisionswanddickenmessgerät CL5 von GE
  • Wirbelstrom-Leitfähigkeitsmessung Sigmascope SMP10 Helmut Fischer GmbH
  • Magnetpulverprüfung schwarz/weiß und fluoreszierend (MT-Basic) von GAZ-Prüftechnik und MR-Chemie
  • Farbeindringprüfung rot/weiß und fluoreszierend von MR-Chemie
  • Lichtmikroskop Leica DM 2700M (16x-1.500x) und Leica M50 (6,3x-40x), Bildanalysesoftware Leica LAS (Gefügeanalyse)
  • Laserscanning-Mikroskop Keyence VK-X 100 (digitale Vergrößerung bis 16.000x)
  • Optische 3D-Messtechnik GOM ARAMIS
  • Metallographische Probenpräparation Struers
  • Ambulante Metallographie mit Abdruckverfahren (Heraeus Kulzer, Cloeren)
  • Thermogravimetrie: Thermowaage Netzsch TG 209 F1 Libra
  • Wärmebehandlungen und Glühversuche bis 1.200 °C: Muffelofen Nabertherm und Wärmeschrank HORO
  • Tisch-Mini-Gießanlage Indutherm MC 20 V
  • Vakuum-Druck-Gießanlage Indutherm VC400

Ansprechpersonen