Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles Informatik

Abschlussfeier Informatik: Honorarprofessor ernannt

v.l.n.r.: Prof. Dr. Joachim Weber, Rektor DHBW Stuttgart, Hon. Prof. Dr. Stefan Fütterling, Capgemini GmbH, Prof. Dr. Martina Klärle, Präsidentin DHBW

Am 24. November 2022 fand in der Schwabenlandhalle in Fellbach die Abschlussfeier des Studiengangs Informatik statt, mit der die Absolvent*innen des Jahrgangs 2019 verabschiedet wurden. Im Rahmen dieser Feier gab es ein besonderes Highlight: Dr. Stefan Fütterling, der schon viele Jahre als externer Dozent im Studiengang lehrt, wurde zum Honorarprofessor ernannt. Mit circa 700 Gästen war die Abschlussfeier die bisher größte in der Geschichte des Studiengangs, gefeiert wurden dabei sieben Kursgruppen, die der Studienjahrgang 2019 umfasste. Nach dem Grußwort von Rektor Prof. Dr. Joachim Weber und einer Ansprache von Thilo Hermann, Head of European Centre of Excellence Cloud & Custom Applications beim Dualen Partner Capgemini Deutschland GmbH, fand die feierliche Verleihung der Urkunden an die frischgebackenen Bachelors statt. Die Ehrung dreier Dozenten für ihre 20-jährige Lehrtätigkeit, die Abschlussrede der Absolventinnen und Absolventen von Deborah Djon und Makks Golubs sowie die musikalische Umrahmung durch den Chor der DHBW Stuttgart, „Chormäleon“, rundeten den Abend ab.

Fakultät Technik begrüßt neuen Professor

Prof. Dr. rer net. Matthias Drüppel (links) mit Prof. Dr. Joachim Weber.

Prof. Dr. Weber, Rektor der DHBW Stuttgart, ernannte den angehenden Professor zum 1. April 2022 im Rahmen eines feierlichen Aktes.

Prof. Dr. rer. nat. Matthias Drüppel wurde zum Professor für Informatik an der Fakultät Technik berufen. Er promovierte in numerischer Festkörperphysik und erhielt 2017 den Infineon-Promotionspreis für die beste Dissertation in Physik. Vor der Berufung war Drüppel bei der Robert Bosch GmbH im Bereich Embedded Software Engineering im Automatisierten Fahren angestellt. Mit seiner herausragenden Dissertation, seinen zahlreichen Publikationen und Dank seiner Berufserfahrungen in der Wirtschaft und als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Münster bringt er umfassende Erfahrung in der angewandten Forschung und der akademischen Lehre mit. Inhaltlich kann er ein breites Spektrum von der Informatik über Embedded Systems bis hin zur Physik, Mathematik und der Elektrotechnik abdecken.

Platz auf dem Treppchen erfolgreich verteidigt

Nahaufnahme des autonom fahrenden Modellfahrzeugs vom Smart Rollerz Team der DHBW Stuttgart

Bei der insgesamt dritten Teilnahme – das zweite Mal schon als „Home-Edition“, also virtuell ausgetragen – verteidigte das interdisziplinäre Team Smart Rollerz der DHBW Stuttgart seinen dritten Platz beim Carolo-Cup der TU Braunschweig, einem studentischen Wettbewerb für autonom fahrende Modellfahrzeuge. Das 15-köpfige Team stammt aus den Studiengängen Elektrotechnik, Informatik und Wirtschaftsingenieurwesen an der Fakultät Technik.

DHBW Smart Rollerz erfolgreich beim Carolo Cup 2021

Die DHBW Smart Rollerz

Erst zum zweiten Mal nahm das Team der DHBW Stuttgart, die DHBW Smart Rollerz, am Carolo Cup teil und durfte sich dieses Mal schon über einen Platz auf dem Treppchen freuen. Der Carolo Cup ist ein internationaler Hochschulwettbewerb für autonom fahrende Modellfahrzeuge und wird seit 2008 von der TU Braunschweig ausgetragen.

Expertentalk mit Ex-Radprofi zu Digitalisierung im Radsport

Ex-Radprofi Marcel Wüst

Im Studiengang Informatik der DHBW Stuttgart war beim Integrationsseminar Digitalisierung Marcel Wüst zu einem sogenannten „Teaser Talk“ zu Gast. Der hochkarätige ehemalige Radprofi kann als Tour-de-France-Etappensieger und Träger des Grünen Trikots sowie des Bergtrikots auf über 100 Profi-Siege zurückblicken und damit einen tiefen Einblick in den Radsport und das Thema Digitalisierung geben.

Hochaktuelle Ringvorlesung zu Cyber Security

Studiengang Informatik der DHBW Stuttgart organisierte Online-Ringvorlesung zum Thema „Cyber Security“.

Im Studiengang Informatik der DHBW Stuttgart fand in den letzten Wochen – seit Mitte März als reine Online-Veranstaltung – erstmals eine Ringvorlesung statt zur „Cyber Security“, ein Thema, das mit zunehmender Digitalisierung immer bedeutsamer wird.

Studierende bei Wettbewerb für autonome Modellfahrzeuge

Die Professoren Zomotor und Heuser (links im Bild) mit den DHBW Smart Rollers.

Der Carolo-Cup der TU Braunschweig ist ein internationaler studentischer Wettbewerb, bei dem selbstfahrende Modellfahrzeuge auf einem Parcours gegeneinander antreten. Erstmals war die DHBW Stuttgart mit einem Team vertreten. Seit 2008 ist die TU Braunschweig jährlich Gastgeberin für die Teams der verschiedenen Hochschulen im Carolo-Cup, bei dem autonom fahrende Modellautos im Maßstab 1:10 in mechanischer, elektronischer und softwaretechnischer Hinsicht entwickelt werden. Neben der Konzeptpräsentation als statischer Disziplin stellen vor allem die beiden dynamischen Disziplinen das Highlight des Wettbewerbs dar.