Zum Hauptinhalt springen

Alumni-Portraits des Studiengangs BWL-Industrie

Selina Strobel

Selina Strobel

Studiengang: BWL-Industrie (Bachelor, 2015-2018), Business Management – Marketing (Master, 2019-2021), Marketing (Promotion, seit 09/2021)
Dualer Partner: Eberspächer Gruppe (Bachelor, Master), Robert Bosch GmbH (Promotion)
Abschlussjahrgang: 2018 (Bachelor), 2021 (Master)
Heutiger Beruf: Doktorandin
Heutige Firma: Robert Bosch GmbH

Wie ging es bei Ihnen beruflich nach dem Studienabschluss weiter?

Nach dem Abschluss meines Bachelorstudiums an der DHBW Stuttgart war ich drei Jahre im Key Account Management der Eberspächer Gruppe tätig. Parallel habe ich den Master Marketing am CAS absolviert. Die Idee, nach dem Master noch zu promovieren, hatte ich schon sehr früh. Meine ehemaligen Studiengangsleiter, Prof. Dr. Petra Hardock und Prof. Dr. Erich Klaus sowie mein heutiger Betreuer der Doktorarbeit, Prof. Dr. Marc Kuhn, haben mich bei diesem Vorhaben unterstützt. Nun habe ich eine Doktorandenstelle bei Bosch und promoviere seit September an der Toulouse School of Management in Kooperation mit der DHBW.

Rückblickend auf Ihre Studienzeit: Was möchten Sie den Studierenden mit auf den Weg geben?

Die Zeit des dualen Studiums stellt eine ereignisreiche und zugleich intensive Zeit dar. Ich möchte Sie als Studierende ermutigen, diese Phase zu nutzen, um Ihre Interessensfelder zu entdecken und daraus Inspiration für Ihre persönliche Weiterentwicklung zu ziehen. Sollten einmal unterschiedliche Erwartungshaltungen aus Wissenschaft und Praxis auf Sie einwirken, so hilft meist ein offener Austausch mit den Beteiligten. Die Arbeit an der Schnittstelle zwischen Hochschule und Unternehmen beinhaltet sicherlich einige Herausforderungen, bietet jedoch vielerlei Chancen, einen praktischen und wissenschaftlichen Beitrag zu leisten. Vergessen Sie jedoch nicht, sich auch hin und wieder Zeit für sich selbst zu nehmen, um anschließend wieder mit neuer Kraft durchzustarten.

Zuletzt noch ein persönliches Anliegen: Ich möchte Sie dazu motivieren, an der DHBW Ihren gesamten Bildungsweg zu gehen. Suchen Sie hierzu gerne den Austausch mit Ihren Professorinnen und Professoren. Ich bin mir sicher, dass diese ein offenes Ohr für Sie haben.

Würden Sie wieder dual studieren? Weshalb bzw. weshalb nicht?

Ja - ich würde definitiv wieder dual studieren und befinde mich Rahmen meiner Doktorarbeit nach wie vor in einem dualen Studienmodell.
Die Verknüpfung verschiedener Themenfelder aus unternehmerischer Praxis und Wissenschaft stellt aus meiner Sicht einen zentralen Vorteil des Studienkonzepts der DHBW dar. Dabei bietet die DHBW – insbesondere im Masterstudium – vielerlei flexible Wahlmöglichkeiten hinsichtlich der einzelnen Module. Absolventen und Absolventinnen der DHBW sind somit aus meiner Sicht hervorragend auf ihre weitere berufliche oder akademische Karriere vorbereitet.