Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Kooperation mit Freiwilligenprojekt in Südafrika gestartet

Ausgewählte Studierende der Fakultät Sozialwesen der DHBW Stuttgart unterstützen seit Anfang Oktober das „Paternoster Volunteer Project“ in Südafrika. Das Projekt wurde vor einem Jahr von der Stiftung „Kinder fördern – Zukunft stiften“ ins Leben gerufen.

Paternoster ist ein verschlafenes Fischerdorf an der Westküste Südafrikas, in dem die Menschen seit Generationen von der Fischerei leben. Die Fangquoten sind jedoch stark rückläufig und können der nachkommenden Generation kein sicheres Einkommen mehr bieten. Hier setzt das „Paternoster Volunteer Project“ an: Es möchte den Kindern von Paternoster Entwicklungschancen bieten und eine Grundlage schaffen, die es ihnen ermöglicht, auch in Zukunft in ihrer Heimat zu leben.

Mit ihrem Fachwissen unterstützen die Stuttgarter Studierenden die Kinder in Paternoster dabei, Fertigkeiten zu erlangen, die ihnen ein selbstständiges Leben ohne die Fischerei ermöglichen. Zu den Hauptaufgaben der Studierenden gehören die Unterstützung bei den Hausaufgaben und die Sprachförderung durch englischsprachiges Vorlesen. Zudem ist geplant, dass die Studierenden der DHBW Stuttgart das Nachmittagsprogramm für die Kinder der örtlichen Grundschule gestalten und ihnen altersgerechte Lebenskompetenzen vermitteln. Eine Absolventin der DHBW Stuttgart bleibt ein ganzes Jahr in Paternoster und übernimmt das Einlernen und die Betreuung der wechselnden Praktikantinnen und Praktikanten.

Die Arbeit in Paternoster zieht bereits breite Aufmerksamkeit auf sich: Anfang Oktober besuchte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer gemeinsam mit ausgewählten Hochschulrektoren das Projekt, das sich bereits als „Best Practice Beispiel“ für innovative Bildungs- und Gemeinwesenarbeit etabliert hat.

Kinder in Paternoster spielen mit Praktikantinnen und Praktikanten. Im Hintergrund ist die Delegation um Wissenschaftsministerin Theresia Bauer zu sehen. Foto: Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften.