Zum Hauptinhalt springen

Kontaktstudium für beruflich Qualifizierte

Kliniken und viele andere Einrichtungen des Gesundheitswesens haben mittlerweile ein großes Interesse daran, Pflegende, Hebammen sowie alle im Gesundheitswesen Tätigen in ihrer beruflichen Weiterentwicklung zu unterstützen. Studierende erlangen durch eine hochschulische Weiterbildung neues Wissen und neue Kompetenzen, die aufgrund zunehmender Komplexität der Aufgabenbereiche immer wichtiger werden.

Als Gründe gegen die Teilnahme an einer Weiterbildung wird häufig die Kombination von familiären, finanziellen und beruflichen Verpflichtungen genannt. Zudem ist nach vielen Jahren in der Praxis der Weg zurück in das Lernen / die Theorie mit Selbstzweifeln und Unsicherheit verbunden. 

Vor diesem Hintergrund wurde im Rahmen des BMBF-Förderprojektes OPEN – OPen Education in Nursing an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart in enger Kooperation mit Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen etc. das Kontaktstudium entwickelt.

Das Kontaktstudium richtet sich an beruflich Qualifizierte, die Interesse an einer Weiterbildung haben oder die sich bei ihrer Studienentscheidung noch unsicher sind. Nach einem Semester (sechs Monaten) wird das Kontaktstudium mit einem Hochschulzertifikat und 10 ECTS-Punkten abgeschlossen. Diese ECTS-Punkte können Sie sich auf ein späteres Studium anrechnen lassen. Die Gebühren für die Teilnahme an einem Kontaktstudienangebot liegen bei 240 Euro.

Allgemeine Zugangsvoraussetzungen sind:

  • Examen in einem Pflegefachberuf oder als Hebamme
  • Für das Kontaktstudium Digital Health können sich alle beruflich qualifizierten Mitarbeitenden im Gesundheitswesen bewerben
  • Zwei Jahre Berufserfahrung

Eine Hochschulzugangsberechtigung wird nicht benötigt.

Anmeldeschluss:

  • für das Sommersemester: 1. März (oder bis der Kurs voll besetzt ist)
  • für das Wintersemester: 1. September (oder bis der Kurs voll besetzt ist)

  • Berufspädagogik 
  • Palliative Care I
  • Gesundheitsmanagement II (aufbauend auf Teil I)
  • Gesundheitsförderung und Prävention für junge Familien I
  • Digital Health

  • Berufspädagogik 
  • Gesundheitsmanagement I 
  • Gesundheitsförderung und Prävention für junge Familien  II (aufbauend auf Teil I)
  • Gerontologie & Geriatrie
  • Palliative Care II (aufbauend auf Palliative Care I)
  • Schutzkonzepte für vulnerable Gruppen in der Pflege und Gesundheitsversorgung
  • Digital Health

Ausführliche Informationen über das Kontaktstudium finden Sie in dieser Broschüre:

Das Angebot im Detail:

  • Workload (Präsenz und Selbststudium): 300 Stunden
  • Dauer (Semester): 1
  • Inhalte: Praxisanleitung, Didaktik, Pädagogik, Grundlagen Pflegewissenschaft/ Hebammenwissenschaft, Ethik, Recht, Kommunikation
  • Besonderheiten: Anforderungen an die Praxisanleitenden nach neuem Pflegeberufegesetz und Hebammengesetz (2020) sind erfüllt.

Hinweis: Berufspädagogik II wird nur im Rahmen des jeweiligen Bachelorstudienganges angeboten.

Das Kontaktstudium Digital Health besteht aus drei Modulen. Jedes einzelne Modul umfasst ein Hochschulsemester von 6 Monaten mit einem Workload von 10 ECTS-Leistungspunkten sowie einen Arbeitsaufwand von insgesamt 300 Stunden, die 72 Stunden Präsenzzeit beinhalten. Beim erfolgreichen Abschluss von zwei freigewählten Modulen wird das Certificate of Basic Studies mit 20 ECTS-Leistungspunkten verliehen. Für das Diploma of Basic Studies mit 30 ECTS Leistungspunkten ist das erfolgreiche Absolvieren von allen drei Modulen notwendig. Eine vorgegebene Reihenfolge zur Belegung der Module existiert nicht.

Modul Digitales Krankenhaus und IT-Anwenderzentrierung

  • Workload (Präsenz- und Selbststudium): 300 Stunden
  • Dauer (Semester): 1
  • Inhalte: Krankenhausinformationssysteme (KIS), Anwenderperspektiven im Krankenhaus, Usability und Anwenderzufriedenheit, Planung und Sicherheit von IT-Systemen 

Modul IT-unterstütztes Prozessmanagement

  • Workload (Präsenz- und Selbststudium): 300 Stunden
  • Dauer (Semester): 1
  • Inhalte: Digitale klinische Dokumentation, Grundprinzipien der Prozessanalyse, -bewertung und -gestaltung, Primär- und Sekundärprozesse im Gesundheitswesen

Modul Gesundheitsinformationsgesellschaft

  • Workload (Präsenz- und Selbststudium): 300 Stunden
  • Dauer (Semester): 1
  • Inhalte: Telematikinfrastruktur und deren Anwendungen, wissenschaftliche Evaluation von IT im Gesundheitswesen

Anmeldung und Infobroschüre:

Online-Informationsveranstaltungen

Sie haben Interesse am Kontaktstudium "Digital Health"? An folgenden Terminen finden Online-Infoveranstaltungen statt, Beginn ist jeweils 16 Uhr.

Zoom Link: https://dhbw-stuttgart.zoom.us/j/97242500130

Februar 2023:

  • 02.02.23
  • 16.02.23

März 2023:

  • 02.03.23
  • 16.03.23
  • 30.03.23

April 2023:

  • 13.04.23
 

    • Workload (Präsenz und Selbststudium): 300 Stunden
    • Dauer (Semester): 1
    • Inhalte: Demenz und Mobilität, Kommunikation, Ethik, Psychologie, Recht
    • Besonderheiten: Mit 72 Std. „ZERCUR“ Zertifizierung von der Fachgesellschaft Geriatrie

    • Workload (Präsenz und Selbststudium): 600 Stunden
    • Dauer (Semester): 2
    • Inhalte: Beratung und Förderung der Elternkompetenz, Bindung und kindliche Entwicklung, Risiken für das Kindeswohl
    • Besonderheiten: Zertifikat zur Familienhebamme oder Familien-Gesundheit- und Kinderkrankenpflege; Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland (BeKD e.V.) und dem Hebammenverband BW e.V.

    • Workload (Präsenz und Selbststudium): 600 Stunden
    • Dauer (Semester): 2
    • Inhalte: Gesundheit und Krankheit im gesellschaftlichen Kontext, Führen und Leiten in Einrichtungen des Gesundheitswesens, Personalplanung und Personalentwicklung, Betriebswirtschaftliche Grundlagen Einrichtungen des Gesundheitswesens
    • Besonderheiten: Basierend auf den DKG-Empfehlungen für die pflegerische Leitung einer Station

    • Workload (Präsenz und Selbststudium): 600 Stunden
    • Dauer (Semester): 2
    • Inhalte: Trauer, Spiritualität und Teamarbeit, Krankheitsverlauf und Symptomkontrolle, Ethik, Recht
    • Besonderheiten: Anerkennung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin als Palliativ-Care-Fachkraft

    • Workload (Präsenz und Selbststudium): 300 Stunden
    • Dauer (Semester): 1
    • Inhalte: Gewalt und Gewaltprävention in der Pflege und Geburtshilfe, Kinderschutz, Schutzkonzepte, Umgang mit traumatisierten Menschen
    • Besonderheiten: Konzeption und Umsetzung in Kooperation mit dem Uniklinikum Ulm

    *vorbehaltlich der erfolgreichen Zulassung

    Fragen zum Kontaktstudium?

    Bitte registrieren Sie sich bei Interesse am Kontaktstudium und für nähere Informationen über das Kontaktformular.

    Ansprechperson

    Leitung Kontaktstudium Digital Health