Labor Microcontroller-Programmierung

Labor Microcontroller-Programmierung

Im Labor Microcontroller-Programmierung können die Studierenden die in den Vorlesungen vermittelten theoretischen Abläufe in der Praxis nachvollziehen und ausprobieren. Neben modernen und leistungsfähigen Microcontroller-Trainingsboards gibt es viele auf einen schnellen Lernerfolg ausgerichtete Erweiterungsmodule, die praktische Anwendungen der Microcontroller-Technik zeigen. Mit einem dieser Trainingmodule kann beispielsweise eine Ampelschaltung sowohl programmiert als auch anschließend getestet werden.

Ausstattung

  • Microcontroller-Trainingsboard (8-bit)
  • Microcontroller-Trainingsboard (16-bit)
  • Verschiedene Compilersoftware (Keil; Tasking; Dave)
  • Erweiterungsmodule zur Ansteuerung mit den Microcontroller-Trainingsboards:
    • Visualisierung einer Waschmaschine
    • Steuerung einer Ampelanlage
    • Ultraschallsensoren
    • EC Motoren
    • Motor-Generator-Strecke
    • Temperaturregelanlage

Weiterführende/spezielle Laborübungen

In den vorhandenen Räumlichkeiten der Labore des Studiengangs Mechatronik finden mehrere spezielle Laborübungen zu bestimmten Themengebieten statt, wie etwa

  • Labor „Impulse auf Leitungen“
  • Labor „CAN-BUS“
  • Labor „Digitale Schaltungen / Digitaltechnik“

Ansprechperson