Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

„Third Mission“ verändert die Rolle der Hochschullehrenden

Im Juni 2017 fand die Jahreskonferenz des University Industry Innovation Network in Dublin (Irland) statt. In Form einer Posterpräsentation stellte Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) MBA Benjamin Schiller von der DHBW Stuttgart dort die Ergebnisse einer Pilot-Fallstudie zur Rolle der Studiengangsleitungen im dualen Studium vor.

Die Pilot-Fallstudie arbeitete heraus, dass im Kontext des dualen Studiums die klassische Rolle einer Professorin oder eines Professors in einem durch Markt und Wettbewerb geprägten Umfeld leidet und sich dabei neue Rollenverständnisse in Richtung professioneller Managerinnen und Manager für das duale Studium herausbilden. Diese neuen Rollenverständnisse können gezielt von Seiten eines institutionellen Hochschulmanagements adressiert und unterstützt werden, um beispielsweise das duale Studium zu fördern.

Die UIIN Konferenz bringt mehr als 500 Teilnehmende aus Hochschulmanagement, Forschung und Praxis aus über 60 Ländern zusammen. Im Fokus der Konferenz steht die Zusammenarbeit von Hochschule, Wirtschaft und Gesellschaft – in der Fachdiskussion derzeit auch als „Third Mission“ (dritte Mission) bezeichnet. Gegenstand der Konferenz sind Projekte in den Bereichen Innovation, Technologietransfer und Hochschulbildung.

Schiller leitet die Zentralstelle der Fakultät Wirtschaft an der DHBW Stuttgart. Das Poster zur Pilot-Fallstudie entstand im Rahmen seines Dissertationsprojekts „Governance of the third mission at a multi-campus university: the case of cooperative study programs“ am Lehrstuhl für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung der TU Dortmund. Begleitend zur Posterpräsentation fand ein 25-seitiger Artikel Eingang in den Tagungsband. Mit der Forschungsarbeit findet Hochschulforschung zum dualen Studium am Fallbeispiel der DHBW statt.

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) MBA Benjamin Schiller präsentiert Ergebnisse einer Pilot-Fallstudie