Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Jugendarbeit verbindet – Davies Okombo an der DHBW Stuttgart

Seit mehr als zehn Jahren arbeitet der kenianische Kinderrechtler Davies Okombo eng mit der DHBW Stuttgart zusammen. Anlässlich seines Besuchs in Deutschland fand am 11. Juli 2018 an der Fakultät Sozialwesen eine Informationsveranstaltung statt, bei der Okombo Einblicke in seine bewegende Arbeit gewährte und sich den neugierigen Fragen der Studierenden stellte.

Okombo, Leiter der kenianischen Organisation UHURU Community Development Project (UCDP), ist Sozialarbeiter, Kinderrechtler und seit 2017 auch Sprecher einer C20 (Civil 20) Arbeitsgruppe. Viele Studierende der Sozialen Arbeit ergriffen die Möglichkeit, Okombo bei seinem Besuch persönlich kennenzulernen. In einem Vortrag schilderte er anschaulich die Hintergründe und Entwicklung seiner Organisation und die Herausforderungen, denen sein Team in der täglichen Arbeit mit Straßenkindern in den Slums von Kisumu begegnet. Okombo wies darauf hin, dass er selbst als Kind einer zehnköpfigen Familie aus ärmsten Verhältnissen mit vielen Entbehrungen stamme und mit seiner Arbeit und seinem Lebenswerk Kindern Hoffnung auf ein besseres Leben geben möchte.

Nach dem Besuch der Fakultät und dem Treffen mit weiteren Kooperationspartnern des ZIK (Zentrum für Interkulturelle Kompetenz) der DHBW Stuttgart, ging es für Okombo und Doris Kupferschmidt, Leiterin des ZIK, am Abend zu einer Sitzung des gesamten Vorstands des deutschen Partnervereins UHURU e.V., der die Arbeit von Okombo von Deutschland aus mitfinanziert. Dabei wurden auch die weitere Einbindung von DHBW Studierenden und fachlichem Know-How in das Projekt angesprochen. Außerdem erfuhren die Teilnehmenden, dass im kommenden Jahr in den Slums von Kisumu ein Community Center mit Kindergarten, Seminarräumen und Büros für Sozialarbeiter von UHURU gebaut werden soll. Mitfinanziert wird dieses umfangreiche Vorhaben von Brot für die Welt.

Auch in Zukunft möchte die DHBW Stuttgart den Austausch und die Kooperation mit UHURU festigen und die großartige Arbeit der Organisation unterstützen.

Davies Okombo mit Studierenden der Fakultät Sozialwesen und Doris Kupferschmidt vom ZIK der DHBW Stuttgart