Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

DHBW Engineering Team bei Formula Student Italy auf dem Siegertreppchen

Beim ersten Rennen der Formula Student in der Saison 2015/16 verpasste das DHBW Engineering Team in Italien nur knapp den Sieg und landete auf einem hervorragenden dritten Platz in der Gesamtwertung.

Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb, bei dem studentische Teams aus der ganzen Welt einen einsitzigen Rennwagen konstruieren und fertigen müssen. Neben den Bestzeiten in verschiedenen dynamischen Disziplinen fließen auch die Kosten (Cost Report) oder die Präsentation eines Business Plans mit in die Gesamtwertung ein. Gleich zu Beginn der Award Ceremony gingen gleich zwei Preise an die Stuttgarter: der Design Report Award und der Cost / Efficiency Award.

Mit dem eSleek4x4 bauten die Studierenden der DHBW Stuttgart erstmals in der Vereinsgeschichte ein Allrad-Fahrzeug, das in gleich drei dynamischen Disziplinen den ersten Platz belegte. Während dem Endurance traten einige Schwierigkeiten – beispielsweise ein kurzfristiger Gasverlust, gekoppelt mit dem Abreißen der Funkverbindung auf – diese wurden aber in vorbildlicher Teamarbeit gemeistert. Nachdem DHBW Engineering bei allen Disziplinen vordere Plätze belegte, war eine gute Platzierung in der Gesamtwertung gesichert. Letztendlich entschieden lediglich 50 Strafpunkte für zu spät eingereichte Dokumente gegen die DHBW Studierenden und kosteten das Team somit den Sieg.  

Als Gesamtpaket konnte das Konzept des eSleek4x4 überzeugen und der Aufwand des Teams wurde mit einer bemerkenswerten Platzierung belohnt. Das DHBW Engineering Team gratulierte den Siegern Elbflorance aus Dresden sowie den Zweitplatzierten BRS Motorsport aus Sankt Augustin und es wurde gemeinsam gefeiert.  

Als nächstes Saisonhighlight steht vom 9.-14. August 2016 das Rennen der Formula Student Germany auf dem Hockenheimring an.  

Weitere Informationen zum DHBW Engineering Team: www.dhbw-engineering.de  

Das DHBW Engineering-Team beim Wettbewerb Formula Student Italy.