Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Antarktische Logistik? Ein Alptraum!

Anfang 2016 hat Prof. Dr. Florian C. Kleemann, Professor für Logistik, Material- und Produktionswirtschaft an der DHBW Stuttgart, eine Forschungsreise in die Antarktis unternommen. Zielsetzung des Projekts war es, die Besonderheiten der Logistik – also Transport, Warenumschlag und Lagerung in dieser abgelegenen Region zu untersuchen.

Unter der Überschrift „Antarktische Logistik? Ein Alptraum!“ wurde am 14. Juli 2016 der daraus entstandene Artikel im renommierten Fachmagazin „Logistik Heute“ publiziert. Darin beschreibt und bewertet Kleemann die herausfordernden Extrembedingungen Klima, Wetter, Zivilisationsgrad, isolierte Lage und Rechtsstatus in der Antarktis und leitet Lerneffekte für die Logistik ab.

Kleemann war während der Reise auch stolzer Botschafter der DHBW Stuttgart und hat ein Fähnchen gehisst: „Während die meisten Weltregionen schon umfassend aus logistischer Sicht untersucht wurden, haben wir von der DHBW Stuttgart hier echte Pionierarbeit geleistet.“

Die außergewöhnliche Expedition hat viele Impulse für Forschung, Lehre und Praxis geliefert. Zum Beispiel konnte aufgezeigt werden, dass durch angepasste (logistische) Lösungen auch widrigen äußeren Umständen begegnet werden kann. Auf dieser Basis soll die Forschung extremer Logistikbedingungen an der DHBW Stuttgart auch zukünftig fortgesetzt werden.

Prof. Dr. Florian C. Kleemann auf Forschungsreise in der Antarktis