Zum Hauptinhalt springen

Elektrotechnik

Smartphones, Assistenzsysteme, E-Auto, E-Scooter, Smart Home und Medizintechnik – die Elektrotechnik verändert die Welt und prägt den Alltag. Ingenieur*innen der Elektrotechnik gestalten und entwickeln solche Systeme. So haben sie direkten Einfluss auf das alltägliche Leben und können die Zukunft mitgestalten. Das duale Studium an der DHBW Stuttgart verbindet Theorie mit Praxis, vermittelt die physikalischen Grundlagen und bildet somit die perfekte Ausgangsbasis für eine vielversprechende Karriere.

Job & Karriere

Einsatzmöglichkeiten für Elektroingenieur*innen gibt es in unterschiedlichen Bereichen: in der Produktentwicklung und im Produktmanagement, der Hard- und Software-Entwicklung sowie in Fertigung und Vertrieb. 

Sie können aktiv die Zukunft mitgestalten: Nachhaltigkeit, autonomes Fahren, Digitalisierung, Energiewende, Elektromobilität oder Internet of Things - alles Themen, die für unsere Zukunft enorme Bedeutung haben - und wofür qualifizierte Ingenieur*innen gebraucht werden. 


Zur Wahl stehen verschiedene Studienrichtungen

Industrielle Prozesse sind mittlerweile größtenteils vollautomatisch. Diese Automatisationstechnik innovativ und effizient zu entwickeln und zu begleiten sowie diese intelligent zu optimieren, ist Aufgabe von hoch qualifizierten Ingenieuren. 

Der Fokus liegt in der Studienrichtung auf Hardware- und Softwarelösungen der Prozessautomatisierung. Entsprechend stehen u. a. elektronische Geräte und Systeme zur Steuerung industrieller Anlagen im Mittelpunkt. 

Weitere moderne Aspekte und Schlagwörter im Bereich Automation sind Autonomes Fahren, Elektromobilität, Fahrerassistenzsysteme, Sensorik, Aktorik, Industrie 4.0, Internet of Things, Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS), Bussysteme, Automatisierungstechnik, Leistungselektronik, Realzeitsysteme oder Mikrocomputertechnik.

Im Bereich der Elektronik sind Elektromobilität, Smartphones oder Kfz-Assistenzsysteme aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wer erfahren möchte, wie die das Handy, das Internet oder bspw. eine Solarzelle funktioniert und aktiv die Zukunft in dem Bereich mitgestalten will, kann im Studium der Elektrotechnik mit der Studienrichtung Elektronik die Grundlagen lernen. 

Elektronik befasst sich mit der Entwicklung, Steuerung und Überwachung elektronischer Geräte, Anlagen und Systeme sowie mit dem Betrieb und Management von Übertragungssystemen und Kommunikationsnetzen. Es wird in besonderem Maße die elektronische Schaltungstechnik als Schwerpunkt behandelt.

Die Nachrichtentechnik behandelt grundsätzlich die Übertragung, Vermittlung und Verarbeitung von Nachrichten. 

Die moderne Kommunikationstechnik steht hier im Mittelpunkt, welche die Spanne von den Grundlagen der Übertragungstechnik bis hin zu Protokollen und der Technik der Netze abdeckt.

Mehr erfahren über dieses duale Studium

Im Studiengang Elektrotechnik befassen Sie sich dabei nicht nur mit elektrischen und elektronischen Systemen, sondern arbeiten von der Entwicklung eines Produkts über das Projektmanagement bis hin zu Marketing und Vertrieb in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern.

Wer sich für Naturwissenschaften, Mathematik und Rechnertechnik interessiert, findet in der Elektrotechnik eine Vielzahl an beruflichen und persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten. Das Interesse an logischen Zusammenhängen sowie die Bereitschaft, sich mit betriebswirtschaftlichen Aspekten zu befassen, sind eine wichtige Voraussetzung.

Studienarbeiten, Lehreprojekte und Laborübungen sorgen dafür, dass auch die Theoriephase an der DHBW Stuttgart nicht nur theoretisch bleibt.

Zum Studium der Elektrotechnik gehört eine Vielzahl von Grundlagenvorlesungen, beispielsweise

  • Mathematik
  • Physik
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Digitaltechnik
  • Elektronik und Messtechnik
  • Informatik
  • Geschäftsprozesse
  • Systemtheorie
  • Regelungstechnik
  • Mikrocomputertechnik
  • Schlüsselqualifikationen wie Sozial- und Methodenkompetenz

Im dritten Studienjahr können Studierende ihr Wissen in folgenden Studienrichtungen vertiefen:

  • Automation
    Der Fokus liegt hier auf Hardware- und Softwarelösungen der Prozessautomatisierung.
  • Elektronik
    Hier wird in besonderem Maße die elektronische Schaltungstechnik als Schwerpunkt behandelt.
  • Nachrichtentechnik
    Die moderne Kommunikationstechnik steht hier im Mittelpunkt, welche die Spanne von den Grundlagen der Übertragungstechnik bis hin zu Protokollen und der Technik der Netze abdeckt.

Details (Modulpläne, Studiengangsbeschreibung) sind unter "Downloads" zu finden.

Der Studienverlauf stellt kursübergreifend die zeitliche Aufteilung in Theorie- und Praxisphasen für die einzelnen Jahrgänge dar. Außerdem enthält er wichtige Termine, die schon vor Beginn des Studiums feststehen.

Studienvorbereitung Mathematik

Allen Erstsemesterstudierenden wird die Teilnahme an einem Vorkurs Mathematik vor Beginn des Studiums empfohlen, um einen möglichst gleichen und für das Studium optimalen Kenntnisstand zu erzielen. Es wird hierbei allen Studienanfänger*innen geraten, daran teilzunehmen, unabhängig von der erreichten Abiturnote.

Zusätzlich zum Vorkurs Mathematik besteht die Möglichkeit mit dem StudiStartUp über 6 bis 7 Monate vor Studienbeginn im Selbststudium grundlegende mathematische Themenbereiche für ein Studium im technischen Bereich umfassend zu erarbeiten oder diese aufzufrischen.

Informationen zum Studienkonzept

Weitere Dokumente

Das Studierendenportal enthält ausführliche Informationen zu allen Themen, die die Organisation des Studiums betreffen, zum Beispiel Infos rund um:

  • Prüfungsleistungen
  • Vorlesungspläne
  • Studierendenausweis
  • und vieles mehr!

Für besonders qualifizierte Absolvent*innen bietet die DHBW ein berufsintegrierendes und berufsbegleitendes Master-Programm an. Voraussetzung ist u. a. eine mindestens einjährige Berufserfahrung nach dem ersten Hochschulabschluss.

Wer die berufliche Weiterbildung ohne ein komplettes Master-Studium anstrebt, hat mit dem Zertifikatsprogramm die Möglichkeit, einzelne Module zu interessanten Themen zu belegen. Später können diese auf ein Master-Studium angerechnet werden. 

Eckdaten Elektrotechnik

Studienbeginn & Regelstudienzeit:1. Oktober / drei Jahre (Theorie & Praxis im dreimonatigen Wechsel)
Abschluss:Bachelor of Engineering (B.Eng.) mit 210 ECTS-Punkten
Bewerbung:

Beispiele von Partnerunternehmen: Firmen aller Größen aus den unterschiedlichsten Disziplinen der Elektrotechnik

Zulassung:

Lehreprojekte

Lehreprojekt Pedelec

Die zunehmenden Aktivitäten auf dem Zukunftsfeld „Elektromobilität“ lassen sich derzeit besonders gut am Beispiel der Elektrofahrräder verfolgen. Weitere Informatioen zum Lehreprojekt Pedelec.

Lehreprojekt EduMotion

Ein innovatives, mit umweltschonenden Konzepten angetriebenes, alltagstaugliches Experimentalfahrzeug wurde entwickelt und aufgebaut, das die Vorteile eines Pedelecs (Pedal Electric Cycle) und eines Kraftfahrzeuges kombiniert. Weitere Informationen zum Lehreprojekt EduMotion (PDF)