Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

So geht Wetter: Förderverein zu Gast beim Deutschen Wetterdienst

Rund 15 Mitglieder sind der Einladung des Vereins der Freunde und Förderer der DHBW Stuttgart gefolgt und erlebten eine hochinteressante Führung beim Deutschen Wetterdienst auf dem Stuttgarter Schnarrenberg. In der dortigen Zentrale erfolgt die komplette Wetterüberwachung für ganz Baden-Württemberg. Diese Regionale Wetterberatung (RWB) in Stuttgart macht alles, was mit Wettervorhersage und Warndienst zu tun hat: von der Beratung der Landesregierung im Extremwetterfall über die Zusammenarbeit mit Hydrologen der Hochwasservorhersagezentrale bis hin zu der Betreuung von Freilichttheatern und Erdbeerbauern.

Zu Beginn erfuhren die Fördervereinsmitglieder, wie eine moderne Wetteransage, Unwetter- oder auch Feinstaubwarnung eigentlich erstellt wird. Im Anschluss wurde der Nutzen des Aufstiegs eines Wetterballons näher erläutert (Grundlagen der Aerologie). Beim Rundgang durch die Wetterzentrale wurde das Arbeitsfeld direkt am Arbeitsplatz des Meteorologen vorgeführt und in einem anschließenden Vortrag erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen kurzen fachkundigen Einblick in die neuesten Erkenntnisse der zunehmend problematischen Klimaerwärmung.

Zum Abschluss stand eine Führung durch das Messfeld des Klimagartens inklusive der Erläuterung der meteorologischen Instrumente auf dem Programm.

Der Verein der Freunde und Förderer der DHBW Stuttgart bietet seinen Mitgliedern regelmäßige Exkursionen an.

  • Weitere Informationen und Termine
Regelmäßige Radiosondenaufstiege per Ballon sind für die moderne Wettervorhersage unerlässlich. Bild: Deutscher Wetterdienst