Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Forschung: Public Health in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Ende November 2020 fand am Studienzentrum für Gesundheitswissenschaften und Management der DHBW Stuttgart erstmals online die Kick-off-Veranstaltung zum diesjährigen interprofessionellen Integrationsseminar statt.

Studierende im 3. Studienjahr aus den Studiengängen Angewandte Hebammenwissenschaft - Hebammenkunde, Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften und BWL-Gesundheitsmanagement trafen sich im Rahmen einer virtuellen Konferenz zum lehrintegrierten Forschungsseminar mit dem Schwerpunktthema „Public Health in Zeiten der COVID-19-Pandemie – Herausforderungen und Ressourcen besonders vulnerabler Bevölkerungsgruppen“.

Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Ebinger, Herrn Prof. Dr. Stefan Nöst und Sebastian Bauch (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Studienzentrum Gesundheitsmanagement), diskutierten die über 100 Studierenden zunächst in interprofessionell besetzten Breakout-Sessions, inwiefern sie selbst und welche Bevölkerungsgruppen darüber hinaus besonders stark von der Pandemie betroffen waren. Der Gastvortrag „Gesellschaftliche Folgen der Corona-Pandemie: Erste Erkenntnisse aus der SOEP-CoV-Studie“ von Dr. Simon Kühne (Universität Bielefeld) lieferte als Hintergrund erste Zahlen zu den sozio-ökonomischen Faktoren und Folgen der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland (http://soep-cov.com/).

Die Studierenden werden nun im kommenden Wintersemester unterschiedliche Fragestellungen, z. B. „Gesundheit von Eltern und Kindern in Mehrkindfamilien während der Pandemie“ oder „Pandemie-bedingte Belastungen von Pflegenden in Pflegeeinrichtungen“, in Form quantitativer oder qualitativer Datenerhebungen und -auswertungen bearbeiten. Die Ergebnisse der studentischen Projekte sollen im Sommer 2021 bei einem Symposium vorgestellt werden.

Kickoff zum Integrationsseminar Public Health in Zeiten der COVID-19-Pandemie an der DHBW Stuttgart