Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Vielfältige Facility-Management-Expertise bei Konferenz in Sofia

Facility Management in Zeiten von Standardisierung und Digitalisierung war das zentrale Thema der 26. European Facility Management Conference (EFMC 2018) in Sofia. Neben Professoren der Studienrichtung WIW-Facility Management der DHBW Stuttgart nahm auch Student Benjamin Orthey teil. Eingeladen war er als Teil des Siegerteams eines internationalen Wettbewerbs für Studierende, der im letzten Jahr im niederländischen Heerlen stattgefunden hatte.

Die aktuelle Konferenz in der bulgarischen Hauptstadt bot an drei Tagen einen bunten Mix an Themen. Am Mittwoch standen u. a. Fachvorträge zu Nachhaltigkeit, zu den Auswirkungen der aktuellen Veränderungen im Datenschutz sowie zur Zukunft des Facility Management (FM), insbesondere im Zusammenhang mit dem Zukunftsthema „Internet der Dinge“, auf dem Programm. Außerdem fand wiederum ein internationaler Studierendenwettbewerb statt und es gab eine Round-Table-Diskussion, bei der mehr als 50 Referentinnen und Referenten FM-Aspekte wie z. B. Lebenszykluskosten und Nachhaltigkeit diskutierten sowie eine dazugehörige Posterpräsentation.

Am Abschlusstag referierten EuroFM*-Botschafter aus Nigeria, Bulgarien, der Schweiz und Großbritannien über Einflussfaktoren von FM-Verbänden auf lokale Regierungen, Building Information Modeling (BIM) sowie technologische Entwicklung und FM-Marktpotenziale in Osteuropa.

Die EFMC ist seit über einem Vierteljahrhundert die größte FM-Veranstaltung in Europa. Jedes Jahr kommen Facility-Management-Expertinnen und -Experten aus der ganzen Welt zusammen, um ihr Praxiswissen, Ideen und Lösungen zu aktuellen Herausforderungen im Facility Management auszutauschen.

* European Facility Management Network

v.l.n.r: Prof. Dr. Jens Bossmann (DHBW Stuttgart), Ron van der Weert (Past Chairman EuroFM), Benjamin Orthey (DHBW-Student), Pekka Matweijeff (Chairman EuroFM), Prof. Dr. Klaus Homann (DHBW Stuttgart)