Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Studierende besuchen italienische Motorenhersteller

Mitte März 2018 besuchten Studierende im dritten Jahr Maschinenbau (Studienrichtung Fahrzeug-System-Engineering) der DHBW Stuttgart führende Motorenhersteller in Italien.

Begleitet von Studiengangleiter Prof. Dr.-Ing. Harald Mandel und Prof. Dr. rer. nat. Christian Götz wurden die Studierenden zunächst im Werk des Dreh- und Fräsmaschinenherstellers Gildemeister / DMG Mori in Bergamo begrüßt. Während der Führung wurde deutlich, dass in sämtlichen Bereichen der Fertigung Wert auf äußerste Präzision und Ordnung gelegt wird.

Nach einer Stadterkundung und Übernachtung in Verona ging es am Morgen des nächsten Tages weiter nach Bologna, um das Werk des Motorradherstellers Ducati kennenzulernen. In einem eigens für Schülerinnen, Schüler und Studierende eingerichteten Labor, dem "Fisica in Moto", wurden physikalische Gesetzmäßigkeiten anschaulich vermittelt, welche für die Auslegung eines Motorrades von Bedeutung sind und den Studierenden bereits aus der Vorlesung gut in Erinnerung waren. Vor dem Start der Führung durch die Produktionsstätten genoss der Kurs die besondere Ehre, mit dem in Italien als Held gefeierten ehemaligen Motorradrennfahrer Giancarlo Falappa ins Gespräch zu kommen.

Unternehmensbesuche oder andere Exkursionen sind ein wichtiger Bestandteil des dualen Studiums. Durch die Einblicke in andere Kulturen, Arbeitsbereiche und Unternehmen erweitern die Studierenden ihren Horizont und werden auf die zunehmend geforderte Flexibilität im Berufsleben vorbereitet.

Studierende besuchen italienische Motorenhersteller