Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Senatsbeschluss zur Digitalisierung in der Lehre

In der Sitzung des Örtlichen Senats der DHBW Stuttgart am 11. Oktober befasste sich das Gremium zum zweiten Mal mit Fragen rund um das Thema Digitalisierung in der Lehre.

Nach einer Einführung durch Rektor Prof. Dr. Joachim Weber, in der die generelle Bedeutung von Innovationen in der Lehre betont wurde, stellte der für den Bereich E-Learning in der Hochschulleitung Verantwortliche, Prof. Dr. Stefan Krause, ein einseitiges Strategiepapier vor, das die Haltung der Hochschulleitung und des Örtlichen Senats reflektieren könnte. In der darauffolgenden intensiven Diskussion wurde deutlich, wie viele unterschiedliche Aspekte das Thema der Digitalisierung in der Lehre tatsächlich umfasst. In diesem Rahmen wurden einerseits interaktive Medien, Simulationen, Web Based Trainings (WBT) sowie die Anreicherung von Texten durch Querverweise genannt, aber auch aktivierende didaktische Methoden wie Audience Response Systeme (ARS) oder neue online gestützte Kommunikationsformen (Peer-to-Peer-Learning) zur Unterstützung von Wissenskonstruktionsprozessen. Begleitend wurden zusätzlich die Chancen und Risiken der Digitalisierung von lehrnahen Verwaltungsprozessen erörtert. In einer abschließenden Abstimmung stellten sich Hochschulleitung und Örtlicher Senat einstimmig hinter das hier angefügte Strategiepapier – als Zeichen zum Aufbruch in eine digital angereicherte Lehr- und Lernwelt an der DHBW Stuttgart.

Senatsbeschluss zur Digitalisierung in der Lehre an der DHBW Stuttgart