Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Paper und Poster auf Informatik-Konferenz vorgestellt

Zwei Studierende aus dem Studiengang Wirtschaftsinformatik an der DHBW Stuttgart haben im Mai 2017 erfolgreich an der Informatics Inside Konferenz der Hochschule Reutlingen teilgenommen. Sandra Kaufmann und Nils Lindholm waren jeweils mit einem Paper und einem Poster vertreten. Die Arbeiten wurden von Prof. Dr. Kai Holzweißig, Studiengangsleiter Wirtschaftsinformatik, betreut.

Sandra Kaufmann hatte eine Arbeit zum Thema „Methodik zur Analyse der Auswirkung von Fahrerassistenzsystemen bei PKW“ eingereicht. In Ihrer Arbeit stellt sie eine Methodik vor, die es ermöglicht die Hypothese zu prüfen, dass bei PKW, in denen mindestens ein an der Front wirkendes Fahrerassistenzsystem verbaut ist, die Anzahl an Frontschäden geringer ist, als bei Fahrzeugen, die nicht über ein solches System verfügen.

Nils Lindholm befasste sich in seiner Arbeit „Messung der Qualität einer automatischenWarendisposition“ mit neuen Herausforderungen im Lebensmittelhandel. Am Beispiel des Unternehmens Lidl untersucht er die aktuellen Dispositionsprozesse, vergleicht sie mit den Möglichkeiten einer softwaregestützten automatischen Warendisposition und geht der Frage nach, ob diese neuen Prozesse für eine verbesserte Warenverfügbarkeit sorgen können.

Die Informatics Inside Konferenz fand dieses Jahr unter dem Motto „Digital Future“ statt. Sie wird jedes Jahr von den Studierenden des Masterprogramms „Human-Centered Computing“ der Hochschule Reutlingen organisiert. Die Konferenz dient dazu, Studierenden, Unternehmen und der interessierten Öffentlichkeit aktuelle Themen der Informatik vorzustellen.

v.l.n.r. Prof. Dr. Gabriela Tullius, Vizepräsidentin der Hochschule Reutlingen, Sandra Kaufmann, Nils Lindholm