Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Netzwerktreffen der Gesundheitsfördernden Hochschulen Südwest

Rektor Prof. Dr. Weber begrüßte am 20.04.2018 rund 30 Vertreterinnen und Vertreter des Gesundheitsmanagements (BGM) von Hochschulen des Südwestens im Hasenbergsaal der DHBW Stuttgart.

In seinen einführenden Worten betonte Weber die Bedeutung von Tätigkeit und Maßnahmen des Gesundheitsmanagements für Studierende und Beschäftigte, die unter den oft herausfordernden Bedingungen an Hochschulen zu mehr Wohlbefinden beitragen.

Im anschließenden Input-Vortrag knüpfte Prof. Dr. med. Eva Hungerland, Professorin für Sozialmedizin und Gesundheitswissenschaft und wissenschaftliche Leitung Gesundheitsfördernde DHBW Stuttgart, mit dem Thema „Spezifika und rechtliche Rahmenbedingungen für Gesundheitsförderung an Hochschulen“ daran an und zeigte die Besonderheiten auf, mit welchen die Gesundheitsmanagerinnen und -manager in diesem Setting ihre Rolle ausüben dürfen und müssen.

Unter der Federführung von Dr. Claudia Hildebrand vom Karlsruher Institut für Technik (KIT) und moderiert durch die Prozessberatungsspezialisten von gailus.org wurden im Verlauf des Tages unter dem Motto „Wo brennt’s? Frust & Lust der BGM-KoordinatorInnen an Hochschulen“, gemeinsam verschiedene Fälle und Lösungswege zu Problemszenarien erarbeitet. Ziel dieses als Workshop angelegten Netzwerktreffens war es, neben dem Informationsaustauch die Lust an der Tätigkeit zu stärken. Das Resümee der Beteiligten am Ende des Tages war durchweg sehr positiv.

Netzwerktreffen der Gesundheitsfördernden Hochschulen Südwest an der DHBW Stuttgart