Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Martin Möhrmann von der DHBW Stuttgart gewinnt Woody Bledsoe Travel Award

Martin Möhrmann (M.Sc.), wissenschaftlicher Mitarbeiter der DHBW Stuttgart, hat einen Woody Bledsoe Travel Awards der 8. International Joint Conference on Automated Reasoning gewonnen. Der Preis wird von CADE Inc. (der Conference on Automated Deduction) zu Ehren des amerikanischen Informatik-Pioniers Woody Bledsoe ausgeschrieben und soll jungen Wissenschaftlern die Teilnahme an den internationalen Konferenzen CADE und IJCAR ermöglichen, die im jährlichen Wechsel stattfinden.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Stephan Schulz war Möhrmann mit dem Beitrag „Performance of Clause Selection Heuristics for Saturation-Based Theorem Proving“ bei der IJCAR Konferenz 2016 in Portugal vertreten.

Möhrmann hat einen Bachelor- und einen Master-Abschluss in Kognitionswissenschaft der Universität Osnabrück und arbeitet neben seinem Promotionsstudium seit Herbst 2015 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des DHBW Innovationsprogramms Forschung an der DHBW Stuttgart. Gemeinsam mit Schulz entwickelt er im Fachbereich Informatik den Theorembeweiser E weiter, eines der führenden Systeme für das automatische Schließen in Prädikatenlogik erster Stufe.

Automatische Theorembeweiser sind Computerprogramme, die versuchen, automatisch nachzuweisen, dass bestimmte Aussagen zwingend aus einer gegebenen formalen Beschreibung folgern. Ein wichtiges Anwendungsbeispiel ist die Verifikation von Software, z.B. der Nachweis, dass ein Fahrerassistenzsystem einen PKW niemals beschleunigt, wenn der Fahrer die Bremse tritt, oder dass eine Banktransaktion immer entweder vollständig oder gar nicht abgewickelt wird.

Martin Möllmann (links) und Prof. Stefphan Schulz