Zum Hauptinhalt springen

KONNEXTO – Studierende entwickeln ServiceApp mit Mehrwert

Die Vision: Sich Wissen und Kompetenzen eigenverantwortlich aneignen. Das Ziel: Ein Produkt oder eine Dienstleistung konzipieren und ein fiktives Unternehmen gründen. 23 Studierende aus dem Kurs Wirtschaftsinformatik - International Management for Business und IT (IMBIT) an der DHBW Stuttgart haben diese Herausforderung angenommen und in den letzten sieben Monaten an der Gründung des Unternehmens KONNEXTO gearbeitet.

Dabei stand zu Beginn die Richtung des Projekts schnell fest. Wirtschaft und Informatik müssen zu gleichen Teilen im Projekt eine Rolle spielen und das Ergebnis soll nützlich und weiterverwendbar sowie weiterentwickelbar sein. Ein Projektpartner aus der Wirtschaft stieg mit ins Boot und so war die Idee zu KONNEXTO geboren – einer ServiceApp für das Würzburger Autohaus Allrad Schmitt.

Aufgeteilt in ein Wirtschaftsteam und ein Technikteam wurde zunächst das aktuelle Geschäftsmodell beleuchtet, die Zielgruppe definiert, Kundenwünsche reflektiert und daraus Probleme und Lösungen abgeleitet. Kommunikationskanäle, Wartezeiten, Kundenbindung und Digitalisierung waren Schlagworte, die berücksichtigt werden mussten, um in der heutigen App-Landschaft bestehen zu können und den Kund*innen gleichzeitig einen Mehrwert bieten zu können.

Selbstverständlich wurde auch an ein ausgereiftes Marketingkonzept gedacht und die finanziellen Aspekte wurden zu keinem Zeitpunkt aus den Augen gelassen. Entstanden ist dabei ein eigenständiges Unternehmen mit einer sehr gut ausgearbeiteten Service-App, die durch ihre Leistungen, ihre Gimmicks und durch ihre Optik besticht. Der gesamte Lebenszyklus eines Fahrzeugs wurde dabei durchdacht, mit Chatfunktionen, Terminübersicht, Dokumentenablage und Treueprogramm, für welches man entweder durch Werkstattbesuche oder beispielsweise im Quiz sogenannte Treueräder für Prämien erhalten kann. Das Feedback an die Studierenden fällt dementsprechend lobend aus.

Dozent Ulli Frey und Studiengangsleiter Prof Dr. Marcus Vogt zeigen sich begeistert von der Leistung ihrer Studierenden in den letzten Monaten sowie vom Ergebnis. Und auch Eileen Conrad, Assistenz der Geschäftsleitung des Autohauses Allrad Schmitt, kann dem nur in vollem Umfang zustimmen: „Es ging immer in die richtige Richtung. Wir hatten zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran, dass das gut wird.“ Und sie fügt hinzu: “Letztendlich hat das unsere Erwartungen auch übertroffen. Das war eine außergewöhnliche Arbeitsleistung.“

Verrschiedene Ansichten der Demo-Version der KONNEXTO App