Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Kinderakademie der DHBW Stuttgart feiert Jubiläum mit neuen Workshop-Angeboten

Stuttgart, 22. März 2016 - Bereits seit 2006 lädt die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart mehrmals im Jahr zu einem Schnuppertag in die Hochschule ein. Kinder im Alter von zehn bis vierzehn Jahren können dabei das vielseitige Berufsfeld Technik kennenlernen. Im Jubiläumsjahr hat die Fakultät Technik das Angebot für junge Tüftlerinnen und Tüftler stark ausgebaut und neue Workshops entwickelt, die beim Ingenieursnachwuchs die Begeisterung für Technikthemen wecken sollen.

Im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen lernen die Kinder die Welt der Werkstoffe kennen: Im chemischen Garten wachsen in einer verdünnten Natronwasserglaslösung bunte und feingliedrige Gebilde aus Metallsalzen. Das Aussehen der individuellen Gewächse bestimmen die „Kleingärtner“ mit ihrem Geschick und der Dosierung der Zutaten. Spannend geht es im Werkstoffkundelabor auch beim Bau einer Zitronenbatterie zu. Aus einer Zitrone, einem Stück Kupferdraht und einer verzinkten Schraube stellen die jungen Ingenieurinnen und Ingenieure eine Batterie her, deren Strom man mit einem Kopfhörer sogar hören und damit eine Uhr betreiben kann. Unterstützt werden die Kinder dabei von Prof. Dr.-Ing. Andreas Zilly und seinen Mitarbeitern Ruben Krampulz und Tom Kurdewan.  

Im Fachbereich Maschinenbau darf bei Prof. Dr.-Ing. Szabolcs Péteri genascht werden: Mit Hilfe eines Ergometers gehen die Kinder der Frage nach, wie viel Energie eigentlich in einer Tafel Schokolade steckt und wie lange man auf dem Fahrrad „strampeln“ muss, um eine vergleichbare Energiemenge aufzubringen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen sich dabei spielerisch mit Begriffen wie Energie und Wirkungsgrad vertraut und lernen zudem ihre eigene körperliche Leistungsfähigkeit einzuschätzen und sie mit der Leistung technischer Geräte zu vergleichen. Wer lieber am Computer anstatt auf dem Fahrrad sitzt, ist im Konstruktions-Workshop von Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Lang richtig. Mit Hilfe eines Computer-Aided-Design-Programms (CAD) konstruieren die Kinder hier Bauteile am Computer, wie z.B. Lenkstangen und Lenkräder für Go-Karts. Am realen Go-Kart wird im Anschluss getestet, ob die Konstruktionen auch im echten Leben funktionieren.  

Mit virtuellen Hamstern haben alle Kinder das Vergnügen, die am Workshop des Fachbereichs Informatik teilnehmen. Mithilfe des Hamstersimulators lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer grundlegende Programmierbefehle kennen und können so einen Hamster Aufgaben lösen lassen und ihn durch eine Landschaft steuern. Angeleitet werden die Kinder von Prof. Dr. Dirk Reichardt und Labormitarbeiterin Ayse Isik.  

Neben dem bisherigen Angebot für die zehn bis zwölfjährigen Kinder wird im Jubiläumsjahr auch ein Angebot für die Altersgruppe der zwölf-vierzehnjährigen Technikfans ins Leben gerufen. Damit reagiert die DHBW Stuttgart auf die zahlreichen Anfragen von Eltern, deren Kinder in den vergangen Jahren so viel Spaß bei der Kinderakademie hatten, dass sie gerne noch einen Workshop an der Hochschule besuchen möchten.  

Der nächste Termin für die Kinderakademie ist Samstag, der 16. April 2016. Dank Förderverein und Sponsoren ist das Angebot inklusive Pausenimbiss und –getränk kostenlos.