Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Kamingespräch: 100 Jahre Frauenwahlrecht

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März erinnerte das zweite Kamingespräch der Gleichstellung an der DHBW Stuttgart an die Kämpfe, mit denen sich Frauen das Wahlrecht erstritten.

Nicola Hille, Geschäftsführerin von Gender Consulting der Universität Stuttgart, entfaltete ein geschichtliches Panorama der Auseinandersetzungen von der Aufklärung bis zu den letzten Bemühungen um das Frauenwahlrecht in der Schweiz. Im Podiumsgespräch erwies sich Karin Maag, derzeitige gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, als engagierte Streiterin für die Frauen. Über die Parteien hinweg sei die Gleichberechtigung für Frauen auch in der Politik noch keine Selbstverständlichkeit. Hier gelte es, ganz pragmatisch Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu gewinnen.

In den Grußworten hatten Rektor Prof. Dr. Joachim Weber und die Gleichstellungsbeauftragte Prof. Anke Gärtner-Niemann die Bedeutung der Gleichberechtigung hervorgehoben – und wie sehr sie ein Maßstab für ein respektvolles Miteinander sei.

v.l.n.r.: Nicola Hille, Geschäftsführerin von Gender Consulting der Universität Stuttgart, Karin Maag, gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und Heribert Krekel vom Gleichstellungsbüro der DHBW Stuttgart.