Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Flüchtlingsprojekt der DHBW Stuttgart gewinnt „Hochschulperle“

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat ein Projekt der DHBW Stuttgart mit der „Hochschulperle divers“ des Monats Juni ausgezeichnet: Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge bringen Studierenden Cricket bei, vermitteln nebenbei wesentliche Aspekte ihrer eigenen Kultur und lernen gleichzeitig die deutsche Sprache und die Studierenden kennen. "Hochschulperlen" sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden.

Was in Europa der Fußball ist, ist in Pakistan oder Afghanistan Cricket: Zehntausende Menschen strömen in die Stadien oder schauen sich die Liveübertragungen im Fernsehen an, Kinder wachsen mit dem Sport auf. Dies greift das Sportprojekt „Cricket lernen von Flüchtlingen“ an der DHBW Stuttgart auf. Hier bieten minderjährige unbegleitete Flüchtlinge aus Afghanistan und Pakistan Hochschulsportkurse in Cricket an. Dabei lernen die Studierenden nicht nur eine andere Nationalsportart kennen sondern der Sport wird auch zum verbindenden Element.  

„Das Projekt wirkt in mehrfacher Hinsicht. Die Flüchtlinge werden zu aktiven Botschaftern ihrer Kultur, sie nehmen die Rolle des Lehrenden ein, wodurch sie besondere Wertschätzung erfahren. Und durch den Sport kommen Studierende mit Flüchtlingen auf Augenhöhe zusammen. Ganz nebenbei werden Sprachkenntnisse vermittelt und Freundschaften entstehen. Ein schönes Projekt, das Flüchtlingen Verantwortung überträgt“, lobt die Jury des Stifterverbandes.  

Das integrative Sportprojekt wird durchgeführt vom Hochschulsport und dem Zentrum für Interkulturelle Kompetenz und Sprachen (ZIK) der DHBW.  

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Cricket-Kurses an der DHBW Stuttgart.