Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Fellowship für Judit Klein-Wiele von der DHBW Stuttgart

Der Stifterverband und die DATEV-Stiftung Zukunft fördern mit Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre die Entwicklung und Erprobung neuartiger Lehr- und Prüfungsformate an Hochschulen. Ein Fellowship geht dieses Jahr an Judit Klein-Wiele, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Technik der DHBW Stuttgart.

Klein-Wiele erhält ein mit 15.000 Euro dotiertes Junior-Fellowship. Ihr innovatives Lehrkonzept wurde aus über 100 Einreichungen ausgewählt. Insgesamt wurden zwölf individuelle und personengebundene Junior-, Senior- und Tandem-Fellowships an Hochschulen in ganz Deutschland vergeben.

Das geförderte Vorhaben beschäftigt sich mit der Integration von augmentierter und virtueller Realität in Lehrveranstaltungen (AR/VR-Lehre) und wird das zweite Teilprojekt im Projekt „INT US“ sein. Für AR/VR-Lehre wird während der Projektlaufzeit ein hochschuldidaktisches Konzept für die technischen Studiengänge entwickelt, erprobt und evaluiert. Dieses ermöglicht, komplexe und verborgene Abläufe für Studierende sichtbar und begreifbar zu machen, die Lerninhalte der bestehenden Lehrveranstaltungen digital zu erweitern und digitale Medien aus dem Erfahrungsbereich der Studierenden einzusetzen.

Zudem sollen sowohl die Medienkompetenz als auch die interdisziplinäre Kompetenz der Dozenten und Dozentinnen und der Studierenden gefördert werden. Das Lernen am 3D-Modell, aufbauend auf die Lehrveranstaltungen, wird zunächst im Studiengang Maschinenbau erprobt und kann später auf weitere Studiengänge übertragen werden.

Judit Klein-Wiele, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät Technik der DHBW Stuttgart