Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Exkursion zum Europäischen Gerichtshof

Die Vorlesung Internationales Recht im Profilfach International Management an der DHBW Stuttgart führte 21 Studierende des Studiengangs BWL mit der Studienrichtung Dienstleistungsmanagement, Schwerpunkt Consulting & Services, im 3. Semester vom 16. bis 18. September nach Luxemburg, um den Europäischen Gerichtshof (EuGH) zu besichtigen.

Prof. Dr. Renate Dendorfer-Ditges, unter deren Leitung der Besuch zum EuGH stattfand, brachte den Studierenden in einer vorbereitenden Vorlesung sehr anschaulich die Grundzüge des internationalen Wirtschaftsrechts mit seinen Rechtsquellen und Geltungsbereichen nahe.

Vor Ort in Luxemburg setzten die Studierenden des Kurses sich in eigenen Vorträgen gezielt mit dem Rechtssystem der Europäischen Union (EU) auseinander. Dabei standen Themen wie Warenverkehrsfreiheit, Datenschutz und Innere Sicherheit auf der Agenda. Als oberstes Gericht soll der EuGH für eine einheitliche Auslegung des Rechts der EU sorgen und damit die Interessen von mehr als 500 Millionen Bürgerinnen und Bürgern wahren.

Bei bestem Wetter konnte an zwei Abenden die malerische Luxemburger Altstadt erkundet werden, die trotz der Gegensätzlichkeit mit hochmodernen Bauwerken zu einem harmonischen Gesamtbild verschmilzt. Ähnlich kontrastreich gestaltete sich der Aufenthalt am EuGH: Von außen ein beeindruckendes Zeugnis moderner Architektur kann im Inneren eine Sammlung von Kunstwerken bewundert werden, die für das kulturelle Erbe der europäischen Mitgliedsstaaten steht.

Im großen Sitzungssaal des EuGH durften die Studierenden abschließend die Anhörung zu einem Vorabentscheidungsersuchen des griechischen Staatsrates verfolgen.

Studierende des Kurses WDLM17LM vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg