Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Erste kooperative Promotion mit der FAU Erlangen-Nürnberg

Die DHBW Stuttgart nimmt die erste kooperative Promotion mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) auf. Sie leistet damit einen weiteren Beitrag zum anwendungs- und transferorientierten Gedanken der DHBW und unterstreicht die zunehmende Expertise der DHBW Stuttgart im Bereich Forschung.

Elena Krause, wissenschaftliche Mitarbeiterin der DHBW Stuttgart und externe Doktorandin der FAU, ist eine von mehreren wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die derzeit an der DHBW Stuttgart kooperativ promovieren. An der FAU nimmt sie am "Promotionsprogramm des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften“ teil und promoviert bei Prof. Dr. Angela Roth am Lehrstuhl für Innovation und Wertschöpfung von Prof. Dr. Kathrin M. Möslein im Team mit Prof. Dr. Christian Schaller, Studiengangleiter BWL-International Business, DHBW Stuttgart.

Als Bachelor-Absolventin der DHBW Karlsruhe und Master-Absolventin der DHBW Stuttgart ist Krause eine der ersten, die ihre vollständige akademische Laufbahn an der DHBW absolviert. In Ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit der Erneuerungsfähigkeit von Organisationen bei gleichzeitiger effizienter Nutzung bestehender Ressourcen im Kontext verteilter Organisationen – und begleitet ein aktuelles Organisationsentwicklungsprojekt wissenschaftlich.

Mit einer der ersten Studien der Dissertation waren Krause und Schaller im Dezember 2017 auf dem „12th Research Colloquium on Innovation & Value Creation” in Hamburg vertreten, einer jährlichen Konferenz für Forscherinnen und Forscher, die sich mit den Forschungsfeldern Innovation, Wertschöpfung, Entrepreneurship, Technologietransfer und Digitalisierung befassen. Forschende von 16 verschiedenen Universitäten nahmen am Kolloquium teil.

Das Promotionsrecht ist in Baden-Württemberg den Universitäten und den gleichgestellten Hochschulen, also beispielsweise Pädagogischen Hochschulen, vorbehalten. Dennoch können wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DHBW promovieren. Möglich wird das durch Kooperationen mit Universitäten im In- und Ausland.

Elena Krause ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der DHBW Stuttgart und externe Doktorandin der FAU.