Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

DHBW Stuttgart goes Karlstad University

Prof. Dr. Kai Holzweißig, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Fakultät für Wirtschaft der DHBW Stuttgart, war Anfang September als Vertretender Kooperationspartner an der Karlstad University (KAU) in Schweden. Er war auf Basis eines ERASMUS+-Stipendiums vom Department „Information Systems“ der KAU eingeladen, um verschiedene Gastvorlesungen und Fachvorträge zu halten. Dabei sollten die Kooperationsbeziehungen zwischen beiden Hochschulen weiter gefestigt und vertieft werden.

Die KAU ist eine sehr junge Universität, die 1999 gegründet wurde. Die Universität hat ca. 16.000 Studierende und 1.200 Angestellte. Es gibt ca. 40 Undergraduate und 30 Postgraduate Programme. Durch ihre sehr gute Ausstattung und Infrastruktur, so beispielsweise eine moderne und großzügig eingerichtete Bibliothek oder auch ein Video-Team, welches Vorlesungen aufzeichnet, um diese in Form von „Online Lectures“ in Fernkursen nutzbar zu machen, stellt die Kooperation mit der KAU eine attraktive Austauschmöglichkeit für Studierende der DHBW Stuttgart dar.  

Die schwedischen Kooperationspartner und die KAU-Studierenden freuten sich auch diesmal über den Aufenthalt Holzweißigs. Schon im November 2016 erfährt die Kooperation weitere Tiefe durch den Gegenbesuch des dortigen Studiendekans, Prof. Dr. John Sören Pettersson, der an die DHBW Stuttgart für Gastvorlesungen kommen wird. Pettersson wird dabei u. a. einen Fachvortrag über seine Forschungsarbeit halten. Hierzu lädt das Zentrum für Digitale Services (ZeDiS) des Studienzentrums Wirtschaftsinformatik der DHBW Stuttgart ein.

Prof. Dr. Kai Holzweißig