Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

DHBW Stuttgart auf der ITSEW im finnischen Oulu

Schlaganfall, Pflegewissenschaft und das deutsche Ausbildungssystem in der Krankenpflege waren die Schwerpunkte einer eintägigen Lehrveranstaltung, mit der Prof. Dr. Anne-Kathrin Cassier-Woidasky, Professorin für Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften an der DHBW Stuttgart, ein internationales akademisches Treffen in Oulu bereicherte.

Im Rahmen der International Teachers and Staff Exchange Week (ITSEW) der Oulu University of Applied Sciences (OAMK) konnte Cassier-Woidasky aus dem Studienzentrum für Gesundheitswissenschaft und Management der DHBW Stuttgart neben den Gastvorlesungen im Health Sciences Department auch zahlreiche neue Kontakte für die Hochschule knüpfen und für das Studienmodell der DHBW werben. Mehr als 200 Professorinnen und Professoren sowie Verwaltungsbeschäftigte aus Hochschulen in ganz Europa waren der Einladung der OAMK zur ITSEW gefolgt, um vom 9. bis 13. April 2018 in ihren jeweiligen Fachbereichen zum Lehrangebot beizutragen und den europaweiten Austausch zu pflegen.

Über die Lehre und zahlreiche Fachgespräche mit Kolleginnen und Kollegen aus Pflegestudiengängen in Belgien, Großbritannien und Polen hinaus stand eine internationale Messe auf dem Programm, auf der sich interessierte Studierende ebenso wie die Verantwortlichen der Austauschprogramme über die Möglichkeiten eines durch Erasmus geförderten Auslandsaufenthalts informierten.

Die OAMK ist Partnerhochschule der DHBW Stuttgart und unterhält vielfältige Beziehungen auf allen Ebenen in Lehre, Forschung und Verwaltung. Die nächste ITSEW in Oulu findet vom 1. bis 5. April 2019 statt, Bewerbungen sind ab November 2018 möglich.

Prof. Dr. phil. Cassier-Woidasky im finnischen Oulu mit Messestandnachbarinnen aus Goslar