Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Bronze-Medaille für DHBW Spitzensportlerin

Katja Schweier, Karateka und Studentin des Studiengangs BWL International Business der DHBW Stuttgart, hat es bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften (EUC) in Karate aufs Siegertreppchen geschafft: In der Disziplin Kumite in der Gewichtsklasse bis 68 kg hat sie sich den 3. Platz gesichert. Die Wettkämpfe fanden vom 22. bis 26. Juli 2015 im montenegrinischen Zabljak statt.

Für den ersten Kampf wurde Schweier mit Zenira Bektas aus Bosnien eine starke Konkurrentin zugelost. Gegen Bektas musste sie sich geschlagen geben. Da sich die starke Bosnierin aber bis ins Finale kämpfte, eröffnete sich für Schweier entsprechend der Wettkampregeln die Chance im kleinen Finale um die Bronzemedaille zu kämpfen. Sie fand sehr gut in den Kampf hinein und konnte ihn mit einem 8:0 gegen die türkische Studentin Kübra Kocacik vorzeitig für sich entscheiden. Damit sicherte sie sich in einem starken Teilnehmerfeld den dritten Platz. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung im Kampf um Platz drei und sehr glücklich über die Medaille. Es war eine tolle Erfahrung. Ich danke der DHBW Stuttgart ganz herzlich für die Unterstützung.“, sagte Schweier.  

Die Europäischen Hochschulmeisterschaften in Karate werden von der „European University Sports Association“ (EUSA) ausgerichtet. Über  45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von zahlreichen Hochschulen und Universitäten aus ganz Europa nahmen dieses Jahr an den Wettkämpfen teil. Darunter waren 22 aktive deutsche Sportlerinnen und Sportler von 19 verschiedenen Hochschulen. Neben der Teilnahme am Wettkampf selbst gab es für Schweier noch einen weiteren Höhepunkt: Bei der Eröffnungsfeier der Hochschulmeisterschaften wurde ihr die Ehre zuteil, den Fairplay-Eid im Namen aller teilnehmenden Athletinnen und Athleten zu sprechen.

  • Mehr Informationen zum Spitzensport an der DHBW Stuttgart
Katja Schweier bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften in Karate.