Zum Hauptinhalt springen
DHBW Stuttgart logo
Standorte
Stuttgart Campus Horb
DE | EN

Angehende Facility Manager erarbeiten Stadtentwicklungskonzepte

Sechs Studenten der Studienrichtung Facility Management im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der DHBW Stuttgart nahmen an einer internationalen Workshop-Woche im österreichischen Kufstein teil. Mit rund 200 anderen Studierenden, u. a. aus den USA, Finnland oder den Niederlanden, erarbeiteten sie Konzepte für den sozialen Wohnungsbau der Stadt am Inn.

Unterteilt in über 20 Gruppen und unterstützt durch 18 Coaches setzten sich die angehenden Facility Manager in der Arbeitssprache Englisch mit den Anforderungen auseinander, drei verschiedene Personengruppen in einem Gebäude unterzubringen. Es sollte dabei bezahlbarer Wohnraum sowie ein Mehrwert sowohl für die Bewohnerinnen und Bewohner als auch die Stadt Kufstein geschaffen werden.

Nach der Zielgruppenidentifikation wurden zahlreiche Analysen durchgeführt, wie z. B. Bedarfsermittlungsprognosen oder Energiebedarfsplanung. Es galt, die Einzelgruppen zu koordinieren, um die Konzepterstellung reibungslos vorantreiben zu können. Das fiktive Gebäude wurde mithilfe von Building Information Modeling (BIM) digitalisiert, bevor das Projekt am Abschlusstag dem Plenum präsentiert wurde. „Es war eine spannende und lehrreiche, aber auch intensive Woche. Jedem, der die Chance hat, an einem solchen internationalen Workshop teilzunehmen, kann ich das nur ans Herz legen", so Henry Mattes von der DHBW Stuttgart.

v.l.n.r.: Christian Huber (Studiengangsleiter FM/ FH Kufstein), Alexander Fürtbauer, Robin Ganninger, Marco Kampe, Max Zentner, Marvin Christ, Henry Mattes (alle DHBW Stuttgart), Sabrina Eitzinger (FH Kufstein)