Zum Hauptinhalt springen

Studieninformationstag am Campus Horb gibt Einblicke in technische Studiengänge

Nachdem in den vergangenen zwei Jahren der Studieninformationstag nicht in Präsenz stattfinden konnte, öffnete der Campus Horb der DHBW Stuttgart vergangenen Mittwoch für alle Studieninteressierten nun wieder die Türen. Bei einem abwechslungsreichen Programm konnten die Schülerinnen und Schüler erste Hochschulluft schnuppern.

Mit einer allgemeinen Informationsveranstaltung über das duale Studium wurde in den Tag gestartet. Nach altbewährter Weise nahmen auch Prof.in Antje Katona, Leiterin des Campus Horb, sowie Steffen Stippl von Homag als Unternehmensvertreter an der Infoveranstaltung teil und gaben wertvollen Input aus Studiengangs- und Unternehmensseite. Katona erzählte von ihren eigenen Beweggründen, warum sie sich selbst bei der Studienwahl für ein Maschinenbaustudium entschieden hat: „Mit Physik kann man die Welt erklären, mit Technik kann man die Welt gestalten.“, so Katona.

Dass Besonderheiten, die das duale Studium an der DHBW auszeichnen, wie beispielsweise eine hohe Übernahmequote von 85% nicht nur leere Versprechungen sind, konnte Stippl nicht nur bestätigen, sondern von seinem Unternehmen mit einer 100%igen Übernahmequote sogar noch toppen. Auch der hohe Bedarf an jungen Fachkräften sei sehr hoch.

Nach der Einführung konnten die Studieninteressierten auf drei Etagen mit insgesamt 41 Unternehmen in Kontakt kommen und sich ausführlich über die Praxisphasen des Studiums informieren. Ganz nach dem momentanen Slogan der Hochschule „Wir sind für Sie da“, begleiteten Studierende aller Studiengängen die Schülerinnen und Schüler durch das Gebäude und standen für Fragen zur Verfügung. Wer schon wusste, in welche Studienrichtung es gehen soll, konnte sich so gezielt bei einem Scout informieren und sie oder ihn mit Fragen löchern.

Einblicke in die Labore und die Forschungsarbeit zeigte der Programmpunkt „Faszination Technik“.  Dabei konnten die Besucherinnen und Besucher beispielsweise in die Virtual Reality eintauchen oder sehen wie ein Roboter Kugelschreiber sortiert und zum Bedrucken richtig platziert.

Natürlich durften auch Informationen über das Studienangebot am Campus Horb nicht fehlen. Die Studiengänge Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen gaben Einblicke, was zukünftige Studierende in dem jeweiligen Studiengang erwartet.

Wer sich selbst noch unschlüssig mit der Studienfindung war, hatte die Möglichkeit mit Hilfe eines Online-Self-Assessments zu überprüfen, was die eigenen Stärken sind und ob ein duales Studium zu einem passt. Die Ergebnisse konnten dann mit einer erfahrenen Beraterin besprochen werden sowie offene Fragen geklärt werden.