Weitere Highlights

Softwarenutzung

Im Rahmen einer Vereinbarung mit Microsoft haben unsere Studierenden die Möglichkeit, viele gängige Programme nicht nur an der DHBW, sondern auch auf ihrem privaten PC kostenlos zu nutzen. Dazu gehören Entwicklungsumgebungen, Betriebssysteme und Werkzeuge wie Project und Visio.

Studierende im Studienrichtungsbereich Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau werden in Konstruktionslehre-CAD mit dem CAD-Programm SolidWorks Standard arbeiten. Für diese gibt es eine Möglichkeit, das Programm zu Hause auf ihren PCs zu installieren. Die entsprechenden Registrierungsdateils erfahren Sie von Herrn Prof. Zilly bzw. Herrn Krampulz.

WiWi-Talents Hochbegabtenprogramm

Unser Studiengang nimmt am sogenannten WiWi-Talents Hochbegabtenprogramm teil. Jedes Jahr werden aus über einhundert Bewerbern 25 der hochbegabtesten Studierenden ins WiWi-Talents Programm aufgenommen und gefördert.

Wir freuen uns, wenn wir auch für die nächsten Runden talentierte Studierende für dieses Hochbegabtenprogramm empfehlen können. Bewerbungsschluss ist jeweils Mitte Mai. Weitere Informationen erhalten Sie von uns oder bei WiWi-Talents.

Hochschulgruppe Stuttgart des Verbands Deutscher Wirtschaftsingenieure

Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) ist ein bundesweites Netz von Akademiker*innen sowie angehenden Akademiker*innen. Er ist eine Plattform, um Wissen auszutauschen und sein Netzwerk zu pflegen. Ende 2010 haben rund 20 Studierende der DHBW Stuttgart die Hochschulgruppe Stuttgart als Zweigstelle des VWI gegründet. Deren Ziel ist es, schon frühzeitig Kontakt zwischen Studierenden und der Wirtschaft aufzubauen. In ihrem Semesterprogramm sind Exkursionen, Vorträge und Treffen mit anderen Hochschulgruppen geplant. Dabei kommt neben dem Weiterbildungsangebot der Spaß also nicht zu kurz.

Der kreative Fallstudienwettbewerb bietet allen angehenden Wirtschaftsingenieur*innen die Möglichkeit, erste Eindrücke in die Problematiken der unternehmerischen Praxis zu gewinnen. In drei Runden werden bundesweit reale oder fiktive Problemstellungen bearbeitet. Firmen können so in Kontakt mit Studierenden der Wirtschaftswissenschaften treten und Problemstellungen ihres Alltags kreativ von über 400 Studierenden lösen lassen.

Mehr dazu erfahren Sie auf unseren News-Seiten sowie auf den Seiten des Verbands: