Skip to main content

Exkursionen

Exkursion München 2024 - IBM WatsonX und Pinakothek der Moderne

Der Studiengang Media, Vertrieb und Kommunikation besucht den schnellsten Rechner von IBM sowie die Pinakothek der Moderne

KI und Kunst – Beide arbeiten mit Algorithmen und Überraschungseffekten

Die diesjährige Exkursion im Studiengang Media, Vertrieb und Kommunikation führte die Studierenden nach München. Hier konnten die Studierenden die KI-Inhalte an vielen Case studies erleben und die Chancen und Risiken von KI diskutieren.

Watsonx ist eine KI- und Datenplattform mit drei Kernkomponenten und einer Reihe von KI-Assistenten, die darauf ausgelegt ist, die Auswirkung von KI in Ihrem Unternehmen mit vertrauenswürdigen Daten zu skalieren und zu beschleunigen. Die Studierenden erhielten einen umfassenden Einblick in die KI-gestützte, virtuelle Agenten sowie in KI generierte Empfehlungen. Der Pinakothek der Moderne hat im Rahmen von Mix & Match eine interessante Sammlung an Werken, die nach Themen neu zusammen gestellt sind.

Ein Highlight war Shylight, eine ortsspezisichen Installaton des niederländischen Designerduos Drift in der Rotunde der Pinakothek der Moderne. Die Künstler entwickeln im Team erfahrbare Skulpturen, Installationen und Performances, die sich mit den Beziehungen zwischen Natur, Technologie und dem Menschen auseinandersetzen.

Exkursion Köln 2022 - MMC Studios und Museum Ludwig Köln

Der Studiengang Media, Vertrieb und Kommunikation beim größten Studioanbieter MMC STUDIOS in Köln

Der Studiengang Media, Vertrieb und Kommunikation beim größten Studioanbieter MMC STUDIOS in Köln sowie im MUSEUM LUDWIG

Bilder bewegen und regen an

Der Studiengang Media, Vertrieb und Kommunikation führte eine Exkursion nach Köln durch, um die hybriden Vorlesungen mit eigenen praktischen Erfahrungen zu verknüpfen.

Auf der Agenda stand der größte, zehnfach oscarnominierte Studioanbieter in Köln . Die Studierenden erhielten einen umfassenden Einblick in die Abläufe einer Filmproduktion. Kommunikation funktioniert über Eye-Catcher und Bilder. Somit war der Besuch des Museums Ludwig eine Verpflichtung. Im Mittelpunkt unserer Betrachtung stand die Sonderausstellung des japanisch-amerikanischen Bildhauers Isamu Naguchi. Sein Denken ist grenzüberschreitend und hat alle Teilnehmer stark beeindruckt. Anschließend erhielten wir eine Privatführung zu den Arbeiten der Künstler Dalí, Franz Marc, Picasso und Warhol. Dabei entstand eine rege Diskussion über die Kommunikationsziele der Künstler.

Exkursion Stuttgart 2018 - Medienhaus Stuttgart: Ein Einblick in die Produktion der Stuttgarter Zeitung

Bei einer Exkursion am Dienstag, den 27. März 2018, besichtigten die Studierenden des Studiengangs BWL-DLM/Medien und Kommunikation unter der Leitung von Prof. Dr. Swoboda das Pressehaus Stuttgart in Möhringen. Im Mittelpunkt der Exkursion stand eine zweistündige Führung durch die Druckerei.

Unter dem Dach des Pressehauses Stuttgart befinden sich die Zeitungsverlage und Redaktionen der Stuttgarter Zeitung, der Stuttgarter Nachrichten und des Radiosenders Antenne 1. Zudem befindet sich im Pressehaus die Druckerei.

Eine Mitarbeiterin des Pressehauses Stuttgart empfing am Nachmittag die Exkursionsgruppe um Prof. Dr. Swoboda im Vorführungssaal und begann mit einer Einführung in die Thematik der Zeitungsproduktion mit all seinen Facetten von der redaktionellen Arbeit bis hin zum Druck der Zeitung. Anschließend begann die Führung durch die Hallen der Druckerei. Bei laufenden Druckerpressen konnten die Studierenden hautnah erleben wie die Zeitungen entstehen. Die Druckerei hat Kapazitäten um Millionenauflagen zu drucken – die bedruckte Papiermenge liegt täglich bei 2500 Kilometern Papier.

Exkursion Offenburg 2014 - Studiobesuch bei "Verstehen Sie Spaß?"

Einblick in ein modernes Medienhaus und Backstage bei der Live-Sendung „VERSTEHEN SIE SPASS?“

Bei einer Exkursion ins badische Offenburg am Freitag, den 6. Juni 2014, besichtigten die Studierenden des Studiengangs BWL-DLM Medien und Kommunikation unter Leitung von Prof. Dr. Swoboda zunächst das Reiff Medienhaus und nahmen anschließend an der Generalprobe zur Live-Übertragung der Fernsehsendung „VERSTEHEN SIE SPASS?“ teil.

Ausgangspunkt und Ziel war das Areal der Baden-Arena. Von hier aus startete die Gruppe zunächst zu einer Besichtigung des nahe gelegenen Reiff Medienhauses. Eine Führung durch die Druckräumlichkeiten mit laufender Druckerpresse gab einen hautnahen Eindruck davon, was es bedeutet, traditionelle Print-Erzeugnisse entstehen zu lassen. Aus gigantischen Papierrollen, von denen jede Rolle eine Tonne wiegt und 22 km Papier liefert, entstehen Tageszeitungen, wie z.B. das Offenburger Tageblatt sowie zahlreiche Broschüren und Kataloge.

Seit der Gründung der Reiff Medien im Jahr 1812 hat sich das Unternehmen von einer Druckerei zu einem Medienhaus entwickelt. Heute werden nicht nur Druckerzeugnisse hergestellt, das moderne Medienhaus betreibt auch einen eigenen Radiosender, Online-Auftritte und das Internet-Fernsehen „Mittelbadische-Presse.tv“ mit eigenen Fernsehproduktionen.

Das zweite Exkursionsziel waren die Burda Messehallen der Baden-Arena. Hier fand die Generalprobe der Fernsehsendung „VERSTEHEN SIE SPASS?“, moderiert von Guido Cantz, statt.

Zuvor besuchte die Gruppe den Backstage-Bereich (Garderoben der Künstler, Redaktion). Dort erhielt sie eine exklusive Backstage-Führung durch die Produktions- und Aufnahmeräume, sowie Einblicke in die Maske, Garderoben sowie in die Aufenthaltsräume für Gäste und Stars, bis hin zum imposant beleuchteten Bühnenaufbau.

Mit einer Stunde Verspätung und gesteigerter Spannung startete die Generalprobe, die von der Live-Sendung am Folgetag kaum zu unterscheiden war. Einzig die geladenen Stars und sogenannten „Opfer“ der Späße wurden durch überzeugende Sprecher-Doubels – zumeist Schauspielschüler – ersetzt. Für besondere Stimmung sorgten die Musikacts, die durch die Studierenden an den Instrumenten und als Background-Tänzer unterstützt wurden. Applaudiert und gejubelt wurde bereits soviel, dass es für zwei Tage ausreichte. Insgesamt bot die Generalprobe dieser Sendung einen tiefen und interessanten Einblick in die Vorbereitung und Produktion einer Live-Fernsehsendung.

Exkursion Wolfsburg 2012 - Besuch in der VW Autostadt

Nachhaltigkeit und mobile Kommunikation in Wolfsburg

Studierende des Studiengangs Medien und Kommunikation besuchten die Autostadt in Wolfsburg. Im Mittelpunkt standen hierbei die Themen Nachhaltigkeit und mobile Kommunikation.

Mensch und Natur werden in der Autostadt Wolfsburg mit dem Automobil auf verschiedenste Art und Weise zusammengeführt.
Im Dialog mit Prof. Dr. Swoboda diskutierten die Studierenden über Themen zu Markenpräsentationen, grüne Technologien, Kundengewinnung und über den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Im Bereich "Living green" erlebten die Studierenden mit Hilfe von multimedialen Elementen, was Nachhaltigkeit nicht nur im Bereich Automobil bedeutet. Hier konnte z. B. jeder einzelne Besucher seinen CO2-Verbrauch berechnen und analysieren wie viele „Erden“ hierfür nötig wären.
Darüber hinaus erhielt die Gruppe Einblicke in die logistischen Prozesse. Hierzu wurde das Kunden-zentrum besucht, in dem täglich ca. 600 Autos ausgeliefert werden. In den Pavillons der angesiedel-ten Automarken wie z. B. Porsche, VW oder Audi erlebten die Studierenden wie Marken im Rahmen des Unternehmensbildes präsentiert werden und wie die Philosophie des Unternehmens bzw. der Marke auch innerhalb der Architektur der Gebäude umgesetzt wird.