Zum Hauptinhalt springen

Highlights & News

Neuer Studienjahrgang Versicherung 2020

Prof. Dr. Hanspeter Gondring mit Studierenden in einer Online-Konferenz

Prof. Dr. Gondring FRICS begrüßt die Studierenden im Studiengang BWL-Versicherung an der DHBW Stuttgart online.

Die Erstsemester kommen aus ganz Deutschland und überwiegend von den großen Playern, die ihre dualen Studierenden nach Stuttgart schicken.

#HerzlichWillkommen

3. Stuttgarter Versicherungssymposium

Beim 3. Versicherungssymposium der DHBW Stuttgart
16. Oktober 2012

Unter dem Leitthema „Herausforderungen und Ziele der Assekuranz in der Zukunft“ fand am 11. Oktober 2012 zum dritten Mal in Folge das 3. Versicherungssymposium an der DHBW Stuttgart statt. Insgesamt gab es fünf Beiträge zu zukunftsbewegenden Themen.

Ein Organisationsteam aus Studierenden, insbesondere die projektverantwortlichen Absolventen Hanna Sommer und Serkan Yildiz, konnten das vorgestellte Leitthema als aktuelles und fesselndes Themenfeld für das Symposium 2012 vereinbaren.  

Den Studierenden und Absolventen gelang es in Eigeninitiative Prof. Dr. Barbara Brandstetter von der Hochschule Neu-Ulm sowie Dr. Reinhardt Schink (Leiter Marktanalyse und -strategien, Allianz Deutschland AG), Hartmut Schroer (Direktionsbevollmächtigter Zentralbereich Gruppenversicherung, Hallesche Krankenversicherung), Dr. Jan Martin Wicke (Mitglied des Vorstands Wüstenrot & Württembergische AG) und Dietmar Braun (Makler und Fachjournalist Assekuranz und Banken) als angesehene Vertreter der Praxis für die Beiträge zu gewinnen.  

Nach einer Begrüßung durch den Rektor der DHBW Stuttgart, Prof. Dr. Joachim Weber, und durch Dirk Sturz, Leiter Stuttgart Financial, führte Prof. Dr. Jan Ostarhild, Professor für Lehraufgaben in der Fachrichtung Versicherung, durch das Programm. Nach den Vorträgen zu den Themen Market Intelligence, Entwicklung von Gruppenverträgen, Berufsethik in der Versicherungswirtschaft, MaRisk und Solvency II in 2013 sowie Soziale Netzwerke, gab es ausreichend Platz für Fragen und Diskussionen – was ausführlich in Anspruch genommen wurde. Im Anschluss hatten die Gäste die Möglichkeit, miteinander und mit den Referenten ins Gespräch zu kommen.  

Eingeladen waren neben Fachkräften aus der Praxis – den Dualen Partnern – auch Dozenten des Studiengangs Versicherung. Neben den Studierenden, die derzeit ihr Theoriesemester an der DHBW absolvieren, hatten es sich auch einige Absolventen des Abschlussjahres 2012 sowie Studierende aus der Praxisphase nicht nehmen lassen, dass Versicherungssymposium 2012 zu besuchen.  

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen 2010 und 2011 kann sich auch das 3. Stuttgarter Versicherungssymposium an diese Erfolgsreihe anschließen, deren Fortführung auch künftig zum Wissenstransfer und zur Bildung von Netzwerken innerhalb der Branche beitragen kann.

2. Stuttgarter Versicherungssymposium am 12. September 2011

Am 12. September 2011 fand das 2. Versicherungssymposium an der DHBW Stuttgart statt. Der Finanzplatz Stuttgart ist einer der größten in Deutschland, und insbesondere die Versicherungswirtschaft trägt maßgeblich zum Erfolg dieses Standortes bei.

Für interessante und aktuelle Themen sorgten die Referenten Dr. Frank Walthes, Mitglied des Vorstandes der Allianz Deutschland AG (Nachhaltigkeit), Prof. Dr. Andreas Beivers, Dozent der Hochschule Fresenius München (Gesundheitsökonomie), René Golze, aus dem Bereich Marktmanagement der ADAG (Facebook für Versicherungsvermittler) und Dr. Werner Gleißner der Future Value AG. Das Organisationsteam, das ausschließlich aus Studierenden des Studiengangs BWL-Versicherung bestand, konnte somit namhafte Vertreter der Versicherungswirtschaft als Referenten gewinnen. An der DHBW Stuttgart sind zahlreiche Versicherungsunternehmen als Duale Partner engagiert. Nach den durchweg spannenden und mitreißenden Vorträgen hatten alle Zuhörer (199 Gäste) anschließend noch die Möglichkeit bei einem Umtrunk in ein persönliches Gespräch mit den Referenten zu treten.

Weitere Informationen finden Sie in der Festschrift.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit bestätigt sich nun bereits zum zweiten Mal. Auch nächstes Jahr soll wieder ein Symposium veranstaltet werden, auf dem führende Vertreter der Versicherungspraxis referieren und aktuelle Themen mit einem breiten Fachpublikum sowie den Studierenden diskutieren können.

1. Stuttgarter Versicherungssymposium am 20. Oktober 2010

Beim ersten Stuttgarter Versicherungssymposium am 20. Oktober 2010 tauschten sich rund 200 Interessierte über aktuelle Branchenthemen aus. Organisiert wurde die Veranstaltung hauptsächlich von Studenten der DHBW Stuttgart – unterstützt durch ihren Professor, Dr. Hanspeter Gondring FRICS, und Stuttgart Financial.

So vielfältig der Versicherungsmarkt ist, einige allgemeine Trends betreffen die gesamte Branche. Diese aufzugreifen und die Versicherungsbranche zusammenzubringen, war Ziel des Versicherungssymposiums in Stuttgart. „Mit 200 Gästen aus allen Bereichen der Versicherungswirtschaft – darunter Führungskräfte und Studierende der Studiengänge BWL-Versicherung und BWL-Bank an der DHBW Stuttgart – war die Veranstaltung, die künftig jährlich stattfinden soll, bereits im ersten Jahr ein Erfolg“, berichten die beiden DHBW-Studenten Tobias Kreiser und Matthias Börner, die das Symposium hauptsächlich organisiert hatten.

Die Wirtschafts- sowie die Verschuldungskrise und deren Folgen stellen alle Finanzdienstleister vor Herausforderungen – dazu gehören auch die Versicherer. So wurde dieses Thema auch beim Versicherungssymposium in den Vorträgen aufgegriffen. Die Teilnehmer diskutierten über die Finanzstabilität, das Krisen-Management des Eurosystems und den Lebensversicherungsmarkt nach der Finanzkrise.

Aber nicht nur Krise beschäftigt den Versicherungsmarkt: Die Regulierungen durch Solvency II, die ein gutes Risikomanagement fördern und die Transparenz verschärfen sollen, waren ebenso Thema wie die Herausforderungen durch die Globalisierung und die Bedürfnisse der Versicherungsnehmer. Die demographische Entwicklung beispielsweise führt zu einer Überalterung und einem Bevölkerungsschwund und damit zu schrumpfenden Märkten für Versicherer. Darüber hinaus sind Verbraucher immer besser informiert und fordern günstige sowie verständliche Produkte.

„Über den fachlichen Austausch hinaus trägt das Symposium auch dazu bei, die Kontakte innerhalb der Branche, aber auch zwischen Unternehmen und Hochschule zu festigen“, so Dirk Sturz von Stuttgart Financial, der Kommunikationsplattform für den Finanzplatz.