Bewerbungsverfahren

  • Studieninteressierte bewerben sich für einen dualen Studienplatz nicht an der Hochschule, sondern direkt bei Unternehmen oder sozialen Einrichtungen, die mit der Hochschule kooperieren.
  • Bewerben Sie sich rechtzeitig! Viele Duale Partner vergeben ihre Plätze ein bis eineinhalb Jahre vor dem geplanten Studienbeginn. Allerdings gibt es auch immer Unternehmen, die kurz vorher noch Plätze für begabte Nachwuchskräfte zu vergeben haben. Eine kurzfristige Anfrage kann sich lohnen.
  • Wenn Sie einen DHBW Studienvertrag mit einem Unternehmen oder einer sozialen Einrichtung abgeschlossen haben und alle weiteren Voraussetzungen erfüllen, wenden Sie sich an das Studiengangssekretariat des gewählten Studiengangs.
  • Studienbeginn ist jährlich der 1. Oktober.

Fakultäten Wirtschaft und Technik

  • Eine Übersicht aller beteiligten Partnerunternehmen finden Sie in der Liste Dualer Partner
  • In der Regel besetzen insbesondere große Unternehmen ihre dualen Studienplätze bereits 12 bis 18 Monate vor Studienbeginn, bewerben Sie sich deshalb frühzeitig.
  • Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen direkt bei den Partnerunternehmen ein.

Fakultät Sozialwesen

  • Bitte bewerben Sie sich direkt bei einer geeigneten sozialen Einrichtung, bei der die fachliche Anleitung durch Sozialpädagogen, Sozialarbeiter oder andere Fachkräfte sichergestellt ist.
  • Einrichtungen, die in Frage kommen, sind u.a. Dienste des Caritasverbandes, des Diakonischen Werkes, der Arbeiterwohlfahrt, des paritätischen Wohlfahrtverbandes und des Roten Kreuzes, Kinder- und Jugendheime, Kinder- und Jugenddörfer, Tagestätten, Jugendhäuser und andere Jugendfreizeiteinrichtungen, Jugend- und Sozialämter, Sozialstationen und andere sozialpflegerische Dienste, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Krankenhäuser mit einem Sozialdienst, Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe, Soziale Dienste in der Justiz.
  • Eine Übersicht beteiligter Einrichtungen, die der Veröffentlichung im Internet zugestimmt haben, finden Sie in der Liste Dualer Partner

Bei Fragen, die das Leben und den Studienalltag von Studierenden der Sozialen Arbeit betreffen, können Sie sich an die Studierendenvertretung der Fakultät Sozialwesen wenden: stuv-sozialwesen@dhbw-stuttgart.de

Aufnahme neuer Ausbildungspartner

Bewerber und Bewerberinnen aller Fakultäten können personell und sachlich geeignete neue Unternehmen oder soziale Einrichtungen vorschlagen. In Abstimmung mit der Leitung des jeweiligen Studiengangs und dem Personal- oder Ausbildungsverantwortlichen des Unternehmens lässt sich rasch klären, ob Aufnahmekapazitäten vorhanden sind und der Studienplatz anerkannt wird.

Bewerbungsunterlagen

In die Bewerbungsmappe für das Unternehmen oder die soziale Einrichtung gehören (gilt für Bewerbungen auf dem Postweg ebenso wie für Online-Bewerbungen): 

  • ein Anschreiben, das die Motivation für das angestrebte duale Studium darlegt
  • ein tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Foto, aus dem der bisherige Bildungsgang und die bereits erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen hervorgehen
  • eine Kopie des Abschlusszeugnisses oder – falls noch nicht vorhanden – des Zeugnisses der vorausgehenden Klasse (siehe auch die Seite Zugangsvoraussetzungen)
  • Nachweise über besondere Kenntnisse und Erfahrungen, z.B. Praktika, Auslandsaufenthalte, soziales Engagement, …  

Das Bewerbungsverfahren wird individuell verschieden gehandhabt:

Das Spektrum reicht von Vorstellungsgesprächen, Eignungstests (Rechtschreibung, Allgemeinbildung, analytisches und räumliches Denken usw.) über Präsentationen und Gruppengespräche bis hin zu (mehrtägigen) Assessment-Centern, in denen die Gesamtpersönlichkeit des Bewerbers ermittelt und das Profil mit den Bedürfnissen der Firma abgestimmt wird.