Wirtschaftsinformatik-Application Management

Wirtschaftsinformatik verbindet Wirtschaftswissenschaften und Informatik.

Studierende der Studienrichtung Wirtschaftsinformatik-Application Management der DHBW Stuttgart erlernen, wie IT-Systeme strukturiert entwickelt, systematisch eingeführt und zuverlässig betrieben werden können.

Im Fokus des Studiums:

  • aktuelle IT-Technologien
  • Methoden des Software Engineering
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Absolventinnen und Absolventen sind nach dem Studium qualifiziert,

  • in IT-Projekten kompetent mitzuarbeiten
  • Projekte sicher zu leiten
  • IT-Systeme bzw. ganze IT-Landschaften zu beherrschen und zu überwachen

Häufige Einsatzgebiete sind Software-Entwicklung, IT-Management, Betreuung von Standard-Software wie ERP-Systemen, Projektleitung, Optimierung von Geschäftsprozessen und IT-Architektur. Die Studienrichtung bereitet auch auf eine Tätigkeit als Kundenmanager vor, bei der Experten als Schnittstelle zwischen Fachabteilungen (Auftraggeber von IT-Projekten) und IT-Bereichen (Auftragnehmer) eingesetzt werden.

Neben Motivation, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität sollten angehende Wirtschaftsinformatiker und -informatikerinnen insbesondere über ein ausgeprägtes analytisch-logisches Denkvermögen verfügen.

Wirtschaftsinformatiker benötigen gleichermaßen Informatikkenntnisse und betriebswirtschaftliches Fachwissen. Beide Themenbereiche werden im Studium eingehend behandelt:

Informatik

  • aktuelle Methoden der Informatik (Objektorientierte Modellierung, Methoden des Projektmanagements, Business Process Modeling)
  • moderne IT-Technologien für die Entwicklung von Software-Systemen (z.B. Java Enterprise Edition und Web-Services)
  • Grundlagen der Informationstechnik

Betriebswirtschaftslehre

  • Fachterminologie und zentrale Konzepte der Betriebswirtschaftslehre, um erfolgreich betriebliche Informationssysteme entwickeln zu können
  • Methoden der Betriebswirtschaftslehre, um im Projektmanagement sicherzustellen, dass Projektvorgaben zu Kosten, Zeit und Qualität eingehalten werden

Zusatzkompetenzen

  • VWL
  • Recht
  • Mathematik
  • Sprachveranstaltungen
  • Seminare zum Ausbau der Sozialkompetenz

Mehr Informationen dazu:

Auslandserfahrung

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik bietet seinen Studierenden die Möglichkeit, in der Theoriephase ein Auslandssemester an einer Partneruniversität in Großbritannien, USA, Frankreich, Australien, Irland, Skandinavien und Singapur zu absolvieren. Ein solches Auslandssemester fügt sich nahtlos in den Studienablauf ein.

Der Studienverlauf stellt kursübergreifend die zeitliche Aufteilung in Theorie- und Praxisphasen für die einzelnen Jahrgänge dar. Außerdem enthält er wichtige Termine, die schon vor Beginn des Studiums feststehen.

Studienvorbereitung Mathematik

Die Fakultät Wirtschaft empfiehlt allen Studienanfängerinnen und Studienanfängern zu Beginn des Studiums, unabhängig von der erreichten Abiturnote, die Teilnahme am Vorkurs Mathematik, um einen möglichst gleichen und für das Studium optimalen Kenntnisstand zu erzielen.

Das Studierendenportal enthält ausführliche Informationen zu allen Themen, die die Organisation des Studiums betreffen, zum Beispiel Infos rund um:

  • Prüfungsleistungen und Vorlesungspläne
  • Auslandssemester und Fremdsprachenangebote
  • ergänzende Zertifikate
  • und vieles mehr!

Die Zukunftsperspektiven sind hervorragend: Über 80 Prozent der Studierenden werden nach ihrem Bachelor-Abschluss übernommen.

Für besonders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen bietet die DHBW zudem ein berufsintegrierendes und berufsbegleitendes Master-Programm mit Profil "Wirtschaftsinformatik" mit Abschluss Master of Science (M.Sc.) an:

Kurzportrait Wirtschaftsinformatik-Application Management

Abschluss:Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit:3 Jahre (Theorie & Praxis im 3-monatigen Wechsel)
Bewerbung:
Zulassung:
Charakteristika:Kombination von Wirtschaftswissenschaften und Informatik mit dem Fokus auf Entwicklung, Einführung und Betrieb von IT-Systemen
Studienschwerpunkte:Konzepte und Methoden der Betriebswirtschaftslehre sowie Grundlagen der IT, aktuelle Methoden der Informatik und moderne IT-Technologien
Duale Partner:Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wie Banken und Versicherungen, Industrie- und Handelsbetrieben, Beratungsunternehmen sowie Software- und Systemhäusern
Tätigkeitsfelder:IT-Consulting, Software-Entwicklung, Software-Architektur oder (internationales) Projektmanagement
Studienbeginn:1. Oktober
ECTS-Punkte:210