Forschung RSW-Wirtschaftsprüfung

Das Wissenschaftsverständnis des Studiengangs RSW mit der Studienrichtung Wirtschaftsprüfung  orientiert sich an den Erkenntnisobjekten sowohl der Betriebswirtschaftslehre als auch des Rechts und basiert auf der angewandten Forschung. Sie ermöglicht einen Wissenstransfer aus der DHBW Stuttgart in die Unternehmen und hier insbesondere in die Wirtschaftsprüfungsunternehmen  und Steuerberatungskanzleien. Die wissenschaftliche Arbeit der Professoren wird vor allem durch Veröffentlichungen dokumentiert. Flankiert wird die wissenschaftliche Arbeit durch Fachgutachten und die Vergabe sowie Betreuung von Bachelorarbeiten, in denen konkrete Lösungsansätze für Problemstellungen in der Praxis erarbeitet werden.

Anwendungsorientierte Forschung

Im Bereich des Steuer- und Prüfungswesens sind derzeit vor allem folgende Themenbereiche Gegenstand der angewandten Forschungsarbeiten:

  • Unternehmenssteuerrecht und Körperschaftsteuerrecht
  • Nationale und Internationale Rechnungslegung und Prüfung
  • Gesellschafts- und Umwandlungsrecht

Bilanzierungshandbuch

Das Bilanzierungshandbuch „Die Bilanz- nach Handels- und Steuerrecht, 11. Auflage, Stuttgart 2016“, wird von den Studiengangsleitern Prof. Dr. Hahn, Prof. Dr. Maurer und Prof. Dr. Schramm herausgegeben und mitgeschrieben. Das Handbuch beinhaltet eine geschlossene Darstellung der Einzelbilanz, Steuerbilanz, Konzernbilanz und von Sonderbilanzen.

Es richtet sich insbesondere an Steuerberater, Wirtschaftsprüfer sowie an Mitarbeiter im Finanz- und Rechnungswesen der Unternehmen. Die Ausführungen sind auf wissenschaftlicher Grundlage anwendungsbezogen formuliert.

Studie zur Bilanzrechtsmodernisierung

In Zusammenarbeit mit Ernst&Young und dem BDI wurde die bislang größte empirische Untersuchung zur Anwendung des deutschen Bilanzrechts in der Praxis durchgeführt. In der Studie wird systematisch erhoben und ausgewertet, wie bei den Kernthemen des neuen deutschen Bilanzrechts die neuen Ansatz-, Bewertungs- und Ausweisvorschriften in der Praxis umgesetzt wurden. Die Befunde zeigen best practices, aber auch Verbesserungspotenziale.

Publikationen

Prof. Dr. Jan Breitweg

Prof. Dr. Torsten Maurer

Prof. Dr. Klaus Hahn

Prof. Dr. Uwe Schramm