BWL-Bank

Profil

Studierende

Banken bilden eine zentrale Säule unseres Wirtschaftssystems und fungieren als Hauptakteure, beispielsweise im Zahlungsverkehr, im Kredit- und Auslandsgeschäft sowie in der Geld- und Vermögensanlage. Der Studiengang BWL-Bank der DHBW Stuttgart bereitet praxisorientiert und wissenschaftlich fundiert auf die berufliche Tätigkeit in einer komplexen und globalisierten Finanzwelt vor. Das Studium fördert fachliche, methodische, soziale, sprachliche und interkulturelle Kompetenzen. Das dreijährige abwechslungsreiche Intensivstudium führt zum international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts (B.A.).

Studienziele

Die Studierenden erwartet in Kursgruppen von 25-30 Personen eine anspruchsvolle Kombination aus Theorie und Praxis, die zu einer soliden Qualifizierung führt.

Eine zentrale Herausforderung im Bankgeschäft besteht in der kompetenten und ganzheitlichen Betreuung der Kundinnen und Kunden. Die Studierenden des Studiengangs BWL-Bank der DHBW Stuttgart erwerben deshalb neben den Grundlagen der Geld- und Vermögensanlage vertieftes Wissen im Wertpapier- und Derivategeschäft. Um der wesentlichen Bedeutung des Aktivgeschäfts in den Bereichen Privat- und Firmenkundengeschäft Rechnung zu tragen, werden zudem die Grundlagen des Kreditgeschäfts umfassend vertieft. Die bankspezifischen Inhalte werden durch das Modul Bankmanagement abgerundet. In diesem Modul können sich die Studierenden zusätzlich vertiefend mit den Bereichen Gesamtbanksteuerung oder Vertriebsmanagement beschäftigen.

Kreditinstitute und ihre Kunden sind zunehmend international ausgerichtet. Deshalb wird im Studiengang BWL-Bank in Stuttgart Wirtschaftsenglisch durchgängig in allen sechs Semestern unterrichtet. Bei zahlreichen Veranstaltungen können Studierende den Finanzplatz Stuttgart außerdem regelmäßig „live“ erleben.

Tätigkeitsfelder

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs übernehmen in Fach- und Stabsabteilungen verantwortungsvolle Aufgaben rund um das Bankgeschäft, beispielsweise in den Bereichen Firmen- oder Privatkundengeschäft, Handel, Controlling, Marketing, Personal und Organisation.

Zum Spektrum der Dualen Partner zählen

Die Partnerunternehmen des Studiengangs BWL-Bank kommen aus den Bereichen der genossenschaftlichen, der öffentlich-rechtlichen sowie der privatwirtschaftlichen Kreditinstitute. Das Spektrum umfasst kleinere Institute mit regionaler Ausrichtung, Bausparkassen, mit Landesbank und genossenschaftlicher Zentralbank die sektoralen Spitzeninstitute sowie international agierende Großbanken (Liste Duale Partner).

Neben Professorinnen und Professoren übernehmen auch hochqualifizierte Fachspezialisten und Führungskräfte der Dualen Partner Lehrveranstaltungen im Studiengang. Auf diese Weise ist der hohe Praxisbezug der Vorlesungen gewährleistet.  

Auf einen Blick

Abschluss:Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit:drei Jahre (Theorie & Praxis im drei-monatigen Wechsel)
Bewerbung:bei den Dualen Partnern
Zulassungs­­­­­­­­­­voraussetzungen:siehe Details
Charakteristika:Studium der allgemeinen BWL sowie der speziellen Betriebswirtschaftslehre der Banken
Studienschwerpunkte:VWL, BWL, Bankbetriebslehre, Recht, Managementtechniken und Wirtschaftsenglisch
Tätigkeitsfelder:Fach- und Stabsabteilungen im Bankgeschäft, z.B.  in den Bereichen Firmen- oder Privatkundengeschäft, Handel, Controlling, Marketing, Personal und Organisation
Studienbeginn:1. Oktober
ECTS-Punkte:210

Berufliche Perspektiven und Master-Programm

Die Zukunftsperspektiven sind hervorragend: Über 80 Prozent der Studierenden werden nach ihrem Bachelor-Abschluss übernommen.

Für besonders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen bietet die DHBW zudem ein berufsintegrierendes und berufsbegleitendes Master-Programm mit Profil "Finance" mit Abschluss Master of Arts (M.A.) an.

Studierendenportal