BWL-Bank

Banken bilden eine zentrale Säule unseres Wirtschaftssystems und fungieren als Hauptakteure, beispielsweise im Zahlungsverkehr, im Kredit- und Auslandsgeschäft sowie in der Geld- und Vermögensanlage. Doch die Art, diese Geschäfte zu betreiben, ändert sich gerade dynamisch: Neben der persönlichen Beratung entstehen digitale Angebote, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht nur bankfachliches, sondern auch technisches Knowhow verlangen. Früher voneinander getrennte Fachbereiche brechen auf und in kleinen, agilen Teams werden kreativ neue Produkte in kurzer Zeit erstellt.

Der Studiengang BWL mit der Studienrichtung Bank der DHBW Stuttgart bereitet auf die berufliche Tätigkeit in dieser komplexen, digitalen und globalisierten Finanzwelt vor.

Die Studierenden erwerben neben den Grundlagen der Geld- und Vermögensanlage vertieftes Wissen im Wertpapier- und Derivategeschäft. Bei zahlreichen Veranstaltungen können Studierende den Finanzplatz Stuttgart regelmäßig „live“ erleben. Zudem werden die Grundlagen des Kreditgeschäfts umfassend vertieft. Die bankspezifischen Inhalte werden durch das Modul Bankmanagement abgerundet. Digitale Kompetenzen werden zusätzlich in praktischen Workshops vermittelt, von agilen Arbeitsmethoden über Maschinenlernverfahren bis zur Strategieentwicklung.

Diverse Veranstaltungen auf Englisch sichern die Sprachfertigkeiten auch in einer globalisierten Finanzwelt.

Der Studiengang BWL mit der Studienrichtung Bank vermittelt umfassendes Wissen. Die Studierenden erarbeiten sich vertiefte Kenntnisse der Bankbetriebslehre sowie einen umfassenden Überblick der klassischen BWL-Fächer, wie

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre
  • Recht
  • Rechnungswesen
  • Digitalisierung und IT
  • Mathematik
  • Statistik

Neben Fachkompetenz erwerben die Studierenden Schlüsselqualifikationen wie Methoden- und Sozialkompetenz, agile Managementtechniken sowie Wirtschaftsenglisch. Auf diese Weise werden sie gezielt auf Fach- Führungsaufgaben in einer digitalisierten (Finanz-)Welt vorbereitet. Das Studium wird weiterhin ergänzt durch Fallstudien, anspruchsvolle Planspiele, über den Lehrplan hinausgehende Veranstaltungen sowie Exkursionen.

Mehr Informationen dazu:

Der Studienverlauf stellt kursübergreifend die zeitliche Aufteilung in Theorie- und Praxisphasen für die einzelnen Jahrgänge dar. Außerdem enthält er wichtige Termine, die schon vor Beginn des Studiums feststehen.

Studienvorbereitung Mathematik

Die Fakultät Wirtschaft empfiehlt allen Studienanfängerinnen und Studienanfängern vor Beginn des Studiums, unabhängig von der erreichten Abiturnote, die Teilnahme an einem Vorkurs Mathematik.

Weitere Dokumente

Das Studierendenportal enthält ausführliche Informationen zu allen Themen, die die Organisation des Studiums betreffen, zum Beispiel Infos rund um:

  • Prüfungsleistungen, Vorlesungspläne, Skripte, Studierendenausweis
  • Newsthemen aus der Finanzwelt und Impulsvorträge im Studiengang BWL-Bank
  • und vieles mehr!

Die Zukunftsperspektiven sind hervorragend: Über 80 Prozent der Studierenden werden nach ihrem Bachelor-Abschluss übernommen. Viele von ihnen beeinflussen an zentralen Stellen die digitale Zukunft ihrer Bank.

Für besonders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen bietet die DHBW zudem ein berufsintegrierendes und berufsbegleitendes Master-Programm mit Profil "Finance" mit Abschluss Master of Arts (M.A.) an:

Kurzportrait BWL-Bank

#DigitaleZukunftBankStudieren

Abschluss:

Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit: drei Jahre (Theorie & Praxis im drei-monatigen Wechsel)
Bewerbung:
Zulassung:
Charakteristika: Studium der allgemeinen BWL sowie der speziellen Betriebswirtschaftslehre der Banken
Studienschwerpunkte: BWL, VWL, Bankbetriebslehre, Recht, Digitalisierung (#DigitaleZukunftBankStudieren)
Duale Partner: Die Partnerunternehmen kommen insbesondere aus den Bereichen der genossenschaftlichen, der öffentlich-rechtlichen sowie der privatwirtschaftlichen Kreditinstitute, Bausparkassen, Wirtschaftsprüfungsunternehmen
Tätigkeitsfelder: Führungs-, Fach- und Stabsabteilungen im Bankgeschäft, z.B.  in den Bereichen Commercial Banking, Digitale (Zukunfts-)Projekte, Firmen- oder Privatkundengeschäft, Handel, Controlling, Marketing, Personal, Organisation und Vertrieb
Studienbeginn: 1. Oktober
ECTS-Punkte: 210

#DigitaleZukunft
BankStudieren