Lehreprojekt CURIO

Im Rahmen des Lehreprojektes CURIO (Cooperative State University Realtime Interactive Online-Portal) wird ein den Präsenzveranstaltungen in Mathematik gleichwertiges Online-Angebot entwickelt, welches mit erfahrbaren Inhalten (Entwicklung des sogenannten virtuellen Raums) unter anderem auch in der Vorlesung eingesetzt werden kann. Dieses aufzubauende Online-Portal soll keine Vorlesungen ersetzen, sondern die Studierenden bei der Erarbeitung der Inhalte und der Nacharbeit während des Semesters und zwischen den Semestern unterstützen.

Das Online-Portal wird in Qualität und Umfang mit den Präsenzveranstaltungen in Mathematik verglichen und dadurch beurteilt. Um diesen Vergleich auf ein solides Fundament stellen zu können, werden alle Vorlesungen überarbeitet und mit einer Vielzahl an Angeboten und Materialien ausgestattet. Das ZDM und die an CURIO teilnehmenden Dozenten streben dadurch ebenfalls an, die Mathematik interessanter zu vermitteln und Alternativen für jeden Lerntyp anzubieten.

Projektlaufzeit: seit Wintersemester 2013/14 (Pilotprojekt Wintersemester 2011/12 bis Sommersemester 2012)

Teilnehmer: rund 400 Studierende pro Studienjahrgang, 12 Kurse in drei Studiengängen und 15 Dozenten der Fakultät Technik

Grafik

Gliederung des Projekts

Das Lehreprojekt CURIO wird in drei Stufen durchgeführt.

Stufe 1: Schaffen von Grundlagen (abgeschlossen)

Durch das Erstellen und den Einsatz aufeinander abgestimmter Materialien wurden die Grundlagen für den Einsatz des Online-Portals geschaffen:

  • Entwicklung einer zentral gesteuerten Lehrveranstaltung in Mathematik: Skripte in Vollversion und als Lückentexte (für die Vorlesungen), Aufgabenblätter inklusive Ergebnissen, Hinweisen und Lösungen, ausgearbeiteter Lehrplan
  • Entwicklung eines zusätzlichen Lehrangebots: begleitendes Tutorium, abgestimmt auf die Vorlesungsinhalte.
  • Bereitstellung aller Materialien über einen Moodle-Kurs
  • Veranstaltungen werden mittels Tablet-PCs und einer speziellen Software (PDF Annotator) zur Ergänzung der fehlenden Inhalte im Lückenskript abgehalten
  • Entwicklung von Test- und Klausuraufgaben: Ein Test pro Semester auf Klausurniveau dient zur Lernstandermittlung und ermöglicht persönliche Tipps des Dozenten für jeden Studierenden bei der Vorbereitung auf die bei CURIO zentral gestellte Klausur am Semesterende.
  • Evaluation: Die Vorlesungen werden jedes Semester mit allen Inhalten ausführlich evaluiert und bei Bedarf überarbeitet und angepasst.Unter anderem finden Unterrichtsbesuche zur Analyse, Quälitätssicherung und Verbesserung der Veranstaltungen (= Kollegenevaluation) statt.
  • Erstellen und Veröffentlichen von Begleitliteratur auf Basis der entwickelten Materialien durch das Dozententeam

Stufe 2: Videographie (Status: begonnen)

Basierend auf den entwickelten Skripten werden zwei Typen von Lehrvideos erstellt:

  • Mitschnitte von Mathematikvorlesungen zur Analyse und Verbesserung der Lehrveranstaltung. Langfristig soll damit die maximal dreisemestrige Vorlesung den Studierenden als Live-Mitschnitt über Moodle zur Verfügung gestellt werden.
  • Kurze Lehrvideos (3-8 Minuten) über wesentliche Inhalte der Vorlesung: Diese  sollen mit Hilfe von Tablet-PCs und der Software Camtasia erstellt und den Studierenden als kurze Lerneinheiten zum Wiederholen und Erarbeiten über Moodle bereitgestellt werden.

Stufe 3: Aufbau und Evaluation des Portals (Status: begonnen)

Aufbau des interaktiven Online-Portals unter Einsatz der Software Adobe Captivate und Implementierung von USB- und Bluetooth-Schnittstellen zum Einsatz in den Vorlesungen („mathematische Experimente“ sind dann live möglich, Entwicklung des virtuellen Raums). Das Portal wird in den Vorlesungen erprobt und von den Studierenden sofort bewertet. Änderungen erfolgen dann auf Grund der Rückmeldungen (Prinzip des Extreme Programmings aus der Software-Entwicklung).

Aktuelles und Ausblick

Die im Projekt CURIO entwickelten Materialien werden von den Studierenden sehr gut angenommen. Eine Evaluation der Unterlagen durch Studierende und Dozenten ist bereits in mehreren Schritten erfolgt.

Durch bereitgestellte Lehrvideos können Vorlesungen bei Bedarf nachgeholt oder nachbereitet werden. Auch einzelne Themen können in kurzen Lehreinheiten „nachgeschlagen“ werden. Der bereits bestehende Moodle-Kurs gewinnt weiter an Attraktivität und wird zentraler Anlaufpunkt für die Studierenden bei mathematischen Fragen und Themen.

Viele Erkenntnisse aus dem CURIO-Projekt fließen derzeit auch in andere Projekte ein. So besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem StudiStartUp-Team, das fachlich durch das ZDM unterstützt wird. Die ZDM-Angebote, das StudiStartUp-Programm und die Vorkurse des SKT stellen eine einzigartige Betreuung und Unterstützung der angehenden und der aktuellen Studierenden bereit.

Kontakt