Seit über 75 Jahren wird in der Historischen Kommunikation bei Bosch gesammelt, sortiert, restauriert, konserviert, dokumentiert und archiviert. Meilensteine aus über 125 Jahren Unternehmensgeschichte wurden zusammengetragen, von den Anfängen der „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ bis in die Gegenwart. Produkte wie etwa der Magnetzünder, aber auch historische Dokumente, Fotos und Werbeplakate waren dort zu finden. Sie dokumentieren den Aufstieg des kleinen Handwerkerbetriebes zu einem weltweit agierenden Unternehmen.

Besonders sehenswert war der Nachbau der Schaufensterfront des Berliner Verkaufshauses aus dem Jahre 1935. Auch die Lebensstationen, die beruflichen Anfangsjahre und die Persönlichkeit des Unternehmers Robert Bosch wurden den Teilnehmern vermittelt.

Weitere Informationen zu den Angeboten des Fördervereins: http://dhbw-kommunity.de/veranstaltungen/