„Wir von der DHBW sind stolz auf Sie“, gratulierte Vizepräsident Professor Dr. Peter Väterlein bei der Abschlussfeier auf dem Bildungscampus Heilbronn. „Mit diesem Abschluss haben Sie bewiesen, dass Sie Problemlöserinnen und Problemlöser sind.“ Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech, Direktor des DHBW CAS, gab einen motivierenden Ausblick: „Der heutige Masterabschluss ist der Einstieg in Ihr persönliches Weiterlernen in der Zukunft – und er ist ein sehr guter Ausgangspunkt dafür!“

Auf ihrem Weg zum Master in Business Management (MBM) – Accounting, Controlling und Steuern und zum Master Steuern, Rechnungslegung und Prüfungswesen haben Kottenkamp und Volkwein durchgängig für ihr jeweiliges Unternehmen, die Alfred Ritter GmbH & Co. KG und die CMS Deutschland, gearbeitet.

„Ich wollte den Master parallel zum Beruf machen. Auf einer Mastermesse habe ich dann das Angebot des DHBW CAS gefunden und die Entscheidung war schnell gefallen“, beschreibt Kottenkamp seinen Weg zum Master. Auch Volkwein hatte ein Ziel: „Ich habe das Unternehmen gewechselt, um diesen Master studieren und ihn mit dem Examen zum Steuerberater verbinden zu können.“ Seine eng am eigenen Arbeitsfeld ausgerichtete Masterarbeit wird er zukünftig für eigene Beratungen nutzen können.

Neben Kottenkamp und Volkwein von der DHBW Stuttgart freuten sich Anja Ganzhorn (MBM Medien und Marketing, Süddeutsche Zeitung), Daniel Perinotto (MBM Finance, Kreissparkasse Heilbronn) und Isabel Trinkert (MBM – Marketing, Markant Deutschland) über den Preis.