Die Studierenden der DHBW Stuttgart nahmen aktiv an der Veranstaltung teil und erarbeiteten selbst auf Englisch, was sogenannte Buddys sind, welche Rolle sie für die Studierenden aus dem Ausland spielen und welche Aufgaben dazu gehören. Zahlreiche Neuanmeldungen direkt im Rahmen der Veranstaltung oder im Anschluss zeugen von großem Interesse und interkultureller Offenheit, von der sowohl die „Incomings“ als auch die angehenden Buddies profitieren werden.

Das Buddy-Programm ist seit vielen Jahren eine feste Institution an der DHBW Stuttgart. Die ausländischen Studierenden der Partnerhochschulen werden vor allem zu Beginn ihres Aufenthaltes bei den ganz praktischen Dingen, wie z. B. der Abholung am Flughafen oder der Schlüsselübergabe für das Wohnheimzimmer unterstützt. Während des Semesters sind die Buddys Ansprechperson für Fragen und Probleme, die sich im Alltag ergeben. Gemeinsame Ausflüge und Veranstaltungen bringen die Kulturen zusammen und trösten über Anflüge von Heimweh hinweg.