Mit „Pat“ können im Rahmen von Vorlesungen, praxisnahen Forschungsprojekten oder in der betrieblichen Praxis Prozessanalysen durchgeführt werden. Dabei lassen sich mehrere Arbeitsschritte in verschiedenen Prozessen parallel als Zeitstudie bemessen. So kann beispielsweise analysiert werden, wie viel Zeit für Wertschöpfung verwendet wird und wie viel Zeit durch Warten oder Nacharbeit verloren geht.

„Zeitstudien sind ohne App vielfach umständlich und fehleranfällig. Pat ist nicht nur ein total einfaches Tool, sondern füllt gleichzeitig auch eine Marktlücke“, so Christian Hürter, Professor für Prozessmanagement an der DHBW Stuttgart. Die iOS-App kann sehr vielfältig eingesetzt werden: etwa in Produktion, Dienstleistung, Logistik, Handel, Handwerk oder im Gesundheitswesen. Dort lassen sich maschinelle oder manuelle Software-Prozesse bemessen.

„Pat“ wurde ursprünglich von einem Dualen Partner, der Unternehmensgruppe Heinrich Schmid, entwickelt, erprobt und nun der DHBW Stuttgart überlassen. Seitdem wird die App gemeinsam von Prof. Dr. Hürter (Studiengang BWL-Handwerk), Prof. Dr. Kai Holzweißig und Holger Szüsz (Studiengang Wirtschaftsinformatik) gefördert. Die App ist ab sofort frei im Apple App Store verfügbar.