Dr. Frank Ruff von der Daimler AG sprach über Trends und Szenarien zur Mobilität der Zukunft, wobei autonomes Fahren und Citylogistik wichtige Schlagwörter waren. Im Anschluss daran wurden Kraftstoffe näher betrachtet: „Erneuerbare Kraftstoffe: Ein notwendiger Beitrag zur CO₂-freien Mobilität“ hieß der Vortrag von Dr. Rudolf Maier (Bosch Management Support GmbH), in dem deutlich wurde, dass die Energiewende nur mit einem Mix aus verschiedenen Antriebsformen zu schaffen sei. Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans, erläuterte in seinem Vortrag die Rolle nachhaltiger Mobilität auch für den gewerblichen Bereich und zeigte auf, wie gemeinsam mit den Kunden innovative Lösungen entstehen. Eine abschließende Podiumsdiskussion rundete das Programm im Audimax ab.

Ein Highlight im Außenbereich war die Enthüllung des Mercedes-Benz GLC F-Cell, der die nächsten vier Jahre für Lehre und Forschung an der DHBW Stuttgart eingesetzt wird. Zu bestaunen gab es zudem den Porsche Mission E-Cross Turisimo und den futuristisch anmutenden Vision URBANETIC von Mercedes-Benz, der eine Vorstellung davon gab, wie die vernetzte, elektrische und autonome Zukunft der urbanen Mobilität aussehen kann. Außerdem wurden aktuelle Forschungs- und Studierendenprojekte der DHBW Stuttgart vorgestellt und es gab zahlreiche Infostände und Mitmachaktionen wie beispielsweise einen Elektroscooter-Parcours.

Am Nachmittag fanden parallel Impulsvorträge zu den Themenfeldern Mobilität, Technik und BWL statt.

Rundum zufrieden war Initiator Prof. Dr.-Ing. Harald Mandel, Prodekan der Fakultät Technik, mit der Veranstaltung: «Die Bandbreite der abgedeckten Themen war sensationell. Es entstanden tolle Gespräche mit den verschiedenen Ausstellern und Firmen, die die interessanten Keynotes perfekt ergänzten. Dass unsere Dualen Partner so engagiert dabei waren ist für mich gelebtes duales System».

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Team des Forschungsprojekts CeM – Connected Campus with emission-free Mobility.