Die Studierenden der Studienrichtung BWL-Dienstleistungsmanagement mit dem Schwerpunkt Consulting & Sales wurden von Studiengangsleiter Prof. Dr. Friedrich Augenstein und Studienreferentin Annika Waltz begleitet.

Bereits um 9.00 Uhr startete die Führung durch das in den Highlight Towers in Nordschwabing gelegene Center, wo in 115 Metern Höhe am 29. Stock des Glasbaus das IBM-Logo prangt. Nach der Begrüßung durch Sherri Thomas, der Leiterin des Centers, konnte die Gruppe im IoT Experience Center verschiedene Anwendungen unter anderem im Facility Management kennenlernen: Der Einsatz von IoT zur Bild- und Mustererkennung für die Optimierung von Produktionsprozessen, zur kompletten Vernetzung des Rotterdamer Hafens und zum Aufbau von Connected Car Systemen wurde an mehreren Fallstudien in den „Industry Labs“ präsentiert. An einer Modell-Autorennbahn waren die Studierenden im Wettbewerb mit selbstlernenden KI-Systemen um die schnellste Runde. Die „Guides“ der IBM – unter anderem eine Absolventin des Studiengangs – moderierten abschließend einen kurzen Design Thinking Workshop, in dem die Studierenden selbst ein IoT-Konzept entwickelten. Auch die einfache Programmierung eines IoT-Sensorsystems wurde vorgeführt.

„Wir haben viele hilfreiche Anregungen auch für unsere betrieblichen Problemstellungen erhalten“ war das einhellige Fazit der Gruppe beim anschließenden gemeinsamen Essen und auf der Rückfahrt nach Stuttgart.