Bei den halbjährlich stattfindenden Treffen werden aktuelle Themen und Neuerungen Studierende, Mitarbeiter und Abläufe betreffend besprochen. So standen Fragen zu den Bereichen Incomings und Outgoings auf der Tagesordnung. Besonders regen Austausch gab es beim Thema Stipendien für beide Studierendengruppen und zur Umstellung auf Erasmus without Papers (Digitalisierung der Verwaltung der Erasmus-Programme ab 2021). Die Behandlung von Anträgen beim BAMF für Drittstaatler (REST) wurde in der Gruppe diskutiert. Darüber hinaus wurde über den Umgang mit Krisen gesprochen und ein weiterführender Austausch dazu angeregt, um für Notfallsituationen bei Studierenden vor Ort gerüstet zu sein. Zwischendurch nutzten alle Teilnehmenden die Gelegenheit, sich untereinander zu vernetzen und es konnten Erfahrungen in persönlichen Gesprächen ausgetauscht werden.

Das nächste Treffen wird im Dezember von der DHBW Heidenheim organisiert.