Auslandssemester und -praxisphasen bei Studierenden beliebt

Etwa 300 Studienanfängerinnen und -anfänger der DHBW informierten sich am 8. November auf dem Informationsabend des Auslandsamts über die zahlreichen Möglichkeiten ein Semester oder eine Praxisphase im Ausland zu verbringen.

Das Foyer in der Jägerstraße 58 wurde dazu in eine internationale Messehalle verwandelt. Erstsemester-Studierende erkundigten sich an den Ständen des Auslandsamts, des ZIK und bei dem internationalen Studierendenclub Culture Connection nach Möglichkeiten für einen studienbegleitenden Auslandsaufenthalt. Außerdem stellten auch die Organisationen College Contact, das DAZ, GoStralia! und ISO Germany an ihren Ständen ihre jeweiligen Programme vor. Studierende hatten hier die Gelegenheit mit Studienberaterinnen in ein persönliches Gespräch zu kommen und einiges an Informationsmaterial in Form von Broschüren, Flyern und auch kleinen Werbegeschenken mit nach Hause zu nehmen.

Parallel dazu fanden im halbstündigen Rhythmus Vorträge im vollbesetzten Audimax statt. Den Einstieg machte Dorte Süchting, Leiterin des Auslandsamts der DHBW Stuttgart. Auf die offizielle Begrüßung folgten wichtige Informationen zu den verschiedenen Partneruniversitäten der DHBW und den Bewerbungsmodalitäten für einen Auslandsaufenthalt. Daran schlossen sich Vorträge von GOStralia!, ISO Germany und College Contact an.

Die sehr gut besuchten Vorträge und der große Andrang an den Informationsständen zeigen, dass das Interesse der Studierenden an einem Auslandssemester oder -praktikum weiterhin sehr hoch ist.

Auslandsmesse an der DHW Stuttgart